Donnerstag, 28. Juni 2012

5 Wassermelonen Varationen

Wenn es so heiße, drückende Tage sind, esse ich gerne Wassermelone! Aber nur wenn diese auch richtig reif und gut gekühlt ist.


Hier ein paar Fakten zu Wassermelonen:
Wassermelonen (Citrullus lanatus) sind aus Afrika stammende Nutzpflanzen und werden heutzutage in allen warmen Regionen angebaut. Die Wildform wurde ursprünglich wegen der wohlschmeckenden Kerne angebaut und sie sind, genau wie alle Melonen und Kürbisse, die größten Beeren der Welt!

Wie der Name schon sagt, bestehen Wassermelonen zu rund 95,8 % aus Wasser! Sie enthalten 3,3 % Kohlenhydraten, die Vitamine A und C sowie den roten Farbstoff Lycopin. Daher sind sie ein ideales Essen für heiße Tage!

Wenn ich Wassermelone kaufen möchte, mache ich das am Liebsten in türkischen, russischen oder iranischen Geschäften, denn dort gibt es immer große und besonders reife Früchte! Ich lasse mir meist vom Verkäufer eine Melone halbieren oder vierteln und nehme gleich viel mit!

Wassermelonenschnee - erfrischend!

Was man so alles mit einer Wassermelone anstellen kann, außer sie pur aus dem Kühlschrank zu genießen, das möchte ich euch heute erzählen.
In einigen Ländern wird Wassermelone an heißen Tagen gerne mit Feta und etwas Fladenbrot gegessen, aber es gibt so viele Möglichkeiten! In einem Urlaub, in Finnland, gab es einen grünen Salat mit Tomaten, Zwiebeln und Wassermelone und dazu ein Thousand Island Dressing, das war richtig lecker!

Wassermelonen Caprese!

Ich habe mich dazu entschieden euch 5 verschiedene Variationen entschieden! Darunter 3 Vorspeisen, ein halb gefrorenes das man sowohl als Getränk als auch als Nachtisch anbieten kann und einen Nachtisch!
Es gibt heute Wassermelonen-Rucola Salat mit Minze und Feta, einen grünen Salat mit Wassermelone und Nektarine, ein Wassermelonen Caprese, einen Wassermelonenschnee aus den man schnell einen frozen Watermelon Daiquiri machen kann und Wassermelonen Gazpacho.

Gazpacho... Mal ganz anders!

Besonders gut hat mir das Caprese geschmeckt, denn es ist nicht das so allseits beliebte Tomaten- Mozzarella mit Basilikum sondern, hat einen ganz besonderen Geschmack! Wassermelone einmal herzhaft, ist doch was anders aber sehr lecker!
Der Wassermelonenschnee ist auch immer eine Sünde wert!

Hier nun meine 5 Rezepte, für je 4 Personen:



Wassermelonen- Rucola- Salat mit Minze und Feta
Hier fehlt noch der Rucola, aber das Foto ist nichts geworden!

300-400 g Wassermelone
4 Stiele Minze
1 Bund Rucola
3 Lauchzwiebeln
1 Bio Limette
150 g Feta
2 El Balsamicoessig
2 El Olivenöl
je eine Prise Salz, Pfeffer, Zucker


  • Melone in Spalten schneiden und entkernen. Fruchtfleisch von der Schale, dann in Streifen schneiden. Minze waschen und ein paar Blätter zum Garnieren beiseitelegen. Übrige Blätter in feine Streifen schneiden. Die Lauchzwiebeln und den Rucola ebenfalls waschen und klein schneiden.
  • Limetten heiß waschen, abtrocknen. Von 1 Limette die Schale fein abreiben, dann die Frucht auspressen. Limettensaft, -schale, Salz, Pfeffer und 1/2 TL Zucker und Balsamicoessig verrühren. Öl darunterschlagen. Vinaigrette mit den vorbereiteten Salatzutaten mischen. ca. 15 Minuten kalt stellen. 
  • Melonensalat an richten, Käse darüberbröckeln und mit restlicher Minze garnieren.

Grünen Salat mit Wassermelone und Nektarine

2 El Balsamico
1/2 Tl brauner Zucker
3 El Olivenöl
Salz, Pfeffer
200 g Morzarella
400 g Wassermelone
4-5 Tomaten
1-2 Nektarinen
1 grünen Salat


  • Für die Vinaigrette Essig, Zucker, Salz und Pfeffer kräftig verrühren. Olivenöl unterschlagen. 
  • Mozzarella in Stücke schneiden. Wassermelone in Spalten schneiden, Fruchtfleisch von der Schale schneiden. Kerne nach Belieben herauslösen. Fruchtfleisch in Stücke schneiden. Nektarinen waschen, halbieren, Steine herauslösen und Fruchtfleisch in Spalten schneiden. 
  • Salat putzen, waschen, in mundgerechte Stücke zupfen. In einem Sieb gut abtropfen lassen. Minze waschen, trocken schütteln, Blättchen von den Stielen zupfen. 
  • Salat, Wassermelone, Nektarinen, Minze und Mozzarella mischen. Vinaigrette untermengen und in einer Salatschüssel anrichten.
Anstatt der Vinaigrette macht doch mal ein Thousand Island Dressing! Das schmeckt auch superlecker!

Hier noch ohne Walnüsse, aber mit schmeckt es besser!
Wassermelonen Caprese

3 Tomaten
150 g Wassermelone
1 Morzarella
4 Stiele Basilikum
4 Stiele Minze
2 El Olivenöl
2 El Crema di Balsamico
Walnüsse


  • Die Tomaten in Scheiben schneiden, den Mozzarella in genauso große Scheiben schneiden und die Wassermelone in ebenso große Scheiben.
  • Die Minze und den Basilikum waschen, entstielen und fein hacken.
  • Die Tomaten- Wassermelonen- und Mozzarellascheiben übereinanderstapeln, die gehackten Kräuter sowie Olivenöl und Crema di Balsamico darüber geben. Auf jedes Türmchen eine halbe Walnuss setzen und genießen!
Auf den Bildern seht ihr noch keine Walnüsse, denn das welche fehlen ist uns erst beim Essen aufgefallen! Aber mit Walnüssen schmeckt es 1000 Mal besser!


Wassermelonenschnee /  Frozen Watermelon Daiquiri

Super erfrischend - Wassermelonen Daiquri
250 g Wassermelone
150 ml Obstsaft(am Besten aus roten Früchten)
1 El Zitronensaft
(3 cl weißer Rum)

  • Melone in Spalten schneiden, dann das Fruchtfleisch entkernen und würfeln. Dass ganze nun für 3-4 Stunden einfrieren.
  • Melonenstückchen mit Obstsaft (Rum) und Zitronensaft in den Mixer geben und durch Mixen, bis eine homogene Masse entsteht!
  • In einem Glas oder Schale anrichten und entweder langsam mit den Strohalm oder mit dem Löffel genießen!

Wassermelonen Gazpacho
hmm... Gazpacho

500 g Wassermelone
150 g gefrorene Beeren
100 g Aprikosen
1 El Zitronensaft
1 Päckchen Vanillezucker
1/4 l Traubensaft
100 g  Crème fraîche
2 El Mandelblättchen
5-10 Kekese (ob nun gf Butterkekse, Sokosplitterkese oder was auch immer!)

  • Melone in Spalten schneiden, 150 g beiseitelegen. Das Fruchtfleisch entkernen und grob würfeln. Mit Zitronensaft und Vanillezucker in eine große Schüssel geben, mit einem Stabmixer fein pürieren und für ca. 30 Minuten kaltstellen.
  • Mandeln in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten, herausnehmen. Johannisbeeren waschen, von den Stielen streifen und abtropfen lassen. Aprikosen waschen, halbieren, entsteinen und in Spalten schneiden. Kekse zerbröckeln. Übrige Melone entkernen, von der Schale schneiden und sehr fein würfeln.
  • Melonenpüree mit Traubensaft verrühren. Melonenwürfel zufügen. Crème fraîche und Orangensaft verrühren. Melonen-Gazpacho mit je einem Klecks Crème fraîche anrichten. Mit Melisse verzieren. Aprikosen, Johannisbeeren, Mandelblättchen und Zwieback dazureichen und zum Essen auf die Gazpacho streuen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen