Dienstag, 26. Juni 2012

glutenfreie Briegel

hmmm... Briegel frisch aus dem Ofen!
Seitdem ich mich erinnern kann, gab es, wenn ich meine Großeltern auf der schwäbischen Alb besucht habe, Briegel zum Frühstück. Briegel sind sehr herzhafte Brötchen mit Kümmel und groben Salzkörnern und sind den Seelen vom Bodensee sehr ähnlich.

Zum Glück habe ich vor ein paar Jahren, ein Briegelrezept gefunden!  So muss, auch ich nicht mehr auf meine geliebten Briegel verzichten...

Hier das Rezept für 2 Briegel:





Briegel

120 g Mehl (Glutano Mix it dunkel, Hammermühle rustikal)
100 ml Wasser
20 g Hefe oder 1/2 Paket Trockenhefe
1 Prise Zucker
1 Prise Salz
1 Tl gemahlener Kümmel
grobes Meersalz und Kümmell zur Deko

Der Teig vor dem gehen!
  • Mit der Hefe, dem Zucker, etwas lauwarmen Wasser und etwas Mehl einen Vorteig herstellen und etwa 10 Minuten gehen lassen.
  • Den Ofen auf 250°C vorheizen und das Backblech, auf dem ihr die Briegel backen wollt, mit vorheizen.
  • Nun aus den restlichen Zutaten den Teig kneten (bis er blasen wirft) und für 30 Minuten gehen lassen. Der Teig sollte weich, fast flüssig sein.
    Briegel vor dem Backen
  • Auf das Backpapier mit einer Schöpfkelle einzelne Teigfladen auf das Blech geben. Diese nun noch mal 10 Minuten gehen lassen, dann die Fladen mit Kümmel und Meersalz bestreuen.
  • Alles auf das Backblech geben und im Backofen für ca. 20 Minuten backen.


    Knusprig von außen und innen herrlich locker!


    Am besten werden sie, wenn man den Teig auch abends vorbereitet, nach Punkt 3 in den Kühlschrank stellt und am nächsten Morgen backt!

    Leider sind meine Briegel dieses Mal etwas zu sehr verlaufen...


    Lasst die Briegel etwas abkühlen und genießt sie mit Fleischsalat, Käse oder sonstigen herzhaften Belägen!

    Kommentare:

    1. Ich backe deine Briegel jetzt schon zum 5ten Mal und sie sind soooooooo lecker! Danke für das Rezept! :-)

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Das freut mich sehr! Ich liebe sie auch und freue mich immer wenn meine Rezepte gut ankommen :-) Liebe Grüße Svenja

        Löschen
    2. Ich liebe die schwäbischen Seelen! Die sind zwar ähnlich, aber im Geschmack sicher ähnlich. Ich muss dein Rezept unbedingt ausprobieren, meinst es gelingt auch mit Reismehl?LG

      AntwortenLöschen
    3. Habe die Briegel heute zum ersten mal gebacken und ich muss sagen, ich war begeistert!!! Mein Teig war zwar wohl zu flüssig, sie sind auseinander gelaufen, waren aber trotzdem super lecker. Probier's morgen gleich nochmal. Danke für das tolle Rezept!

      AntwortenLöschen