Freitag, 7. September 2012

Ratatouille

Ratatouille ist ein geschmortes Gemüsegericht aus Südfrankreich und ein echter Allrounder! Denn Ratatouille ist echt supervielseitig, es schmeckt sowohl warm als auch kalt, es passt fast zu allem! Es ergibt eine herrliche Gemüsebeilage zu Fisch, Staeke oder als Pastasoße! Auch als Hauptgericht macht die Ratatouille eine gute Figur!

Also dann mal ran ans frische Gemüse, schnippeln, schmoren und Bon Appétit!

Meine beste Freundin hat sich  vom mir, dieses Gericht zum Abedessen gewünscht und gerne komme ich ihren Wunsch nach! Daher gibt es auch für euch heute, meine Version einer Ratatouille!

Ich koche sie zwar immer noch mit schwarzen Oliven, aber da sie die nicht mag, habe ich sie weggelassen! Es schmeckt natürlich auch ohne! Für die unter euch, die aber gerne Oliven essen, habe ich sie in das Rezept in Klammern eingefügt!



Ratatoullie :-) hmmm lecker, schnell und vielseitig


Hier mein Rezept:

Ratatouille

1 Zucchini
1 Aubergine
1 Dose Tomate
1-2 El Tomatenmark
4-6  Champingions
2 kleine Paprikaschoten eine rot, grün
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 Rosmarinzweig
2 Basilikumzweige
2 Thymianzweige
2 Oreganozweige
2-3 El Olivenöl
(2 El schwarze Oliven)
Salz, Pfeffer, Paprika Zucker


  • Zucchini, Paprika und Aubergine waschen, putzen und  in Würfel schneiden. Paprika putzen, waschen, in Stücke (1–2 cm) schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und ebenfalls würfeln. (Schwarze Oliven, entkernen falls nötig und in kleine Scheiben schneiden)

    Kräuter waschen, trocken schütteln, den Oregano und den Basilikum fein hacken. Beim Rosmarin und Thymian etwa die Hälfte der Blättchen abzupfen und diese ebenfalls hacken.

  • Olivenöl in einem Bräter erhitzen, darin Knoblauch und Zwiebel anbraten. Dann Paprika, Zucchini und Aubergine zugeben und ca. 3 Minuten weiter braten. Nun das Tomatenmark  und eine Hälfte des Thymians und des Rosmarins dazugeben, dieses kurz anrösten. Dann mit den gehackten Tomaten ablöschen und das Ganze nun etwa 5 Minuten köcheln lassen, dann die gehackten Kräuter (und die klein geschnittene schwarze Oliven) zum Gemüse geben und noch ca. 5 Minuten köcheln lassen.

  • Die Ratatouille mit Salz, Pfeffer, Zucker und etwas Paprika abschmecken! Dann genießen ;-)

Fertig! Lasst euch eure Ratatoullie schmecken!




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen