Mittwoch, 31. Oktober 2012

Entenbrust mit karamellisierter Quitte


Ein leckeres Sonntagsessen, das super zum Herbst passt, ist Entenbrust mit karamellisierter Quitte. Dazu passen super Kartoffelköße und Apfelrotkohl aber auch nur die Entenbrust mit karamellisierter Quitte und ein paar gebratenen Kürbisspalten ist ein superleckeres Essen!

Entenbrust mit karamellisierter Quitte und Kürbisspalten!
Ich hatte noch Quitten im Kühlschrank und daher kam mir die Idee die Quitte zur Entenbrust zu karamellisieren! Denn ich mag diese Kombination aus süß und herzhaft sehr!



Ihr braucht für 2 Personen:

Entenbrust mit karamellisierter Quitte

Quitten!
1 Entenbrust
1-2 Knoblauchzehe
1 Chilischote 
2 El Olivenöl
+ Pfeffer, ital. Kräuter
3 El Granatapfelsaft
(Es geht jeder säuerliche Saft, wie Bspw.: Orange)
1 Quitte
1 Tl Rapsöl oder Butter
1-2 El Honig

+ Beilage wie Klöße, Blaukraut, Kürbis, ...
Nicht im Gefrierbeutel, man kann
es sonst nicht fotographieren!

  • Die Entenbrust waschen und trocken tupfen und auf der Hautseite quer und längs einschneiden. Dann den Knoblauch schälen, Chilischote und Knoblauch klein schneiden. Dann die Entenbrust mit Pfeffer und Kräutern würzen, und in einen Gefrierbeutel geben. Nun das Olivenöl, den Granatapfelsaft, Chilischote und Knoblauch dazugeben und mind. 2 Stunden (besser 5-10) im Kühlschrank marinieren lassen.

  • Wenn die Ente fertig mariniert ist, sie in einer Pfanne auf der Hautseite bei mittlerer Hitze kurz anbraten, dann auf geringer Hitze durchbraten (am besten dann mit Deckel) und zum Schluss noch kurz auf der Hautseite anbraten.  Dies dauert etwa 15 Minuten. 
Quittenspalten... könnt ihr aber durch
saure Äpfel ersetzen!

  • Ist die Ente fast fertig, dann die Quitte mit einem Küchentuch abreiben und  von ihrem Flaum befreien. Dann vierteln und das Kerngehäuse entfernen und in etwa 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. In einer beschichteten Pfanne das Öl mit dem Honig kurz erhitzen, dann die Quitte hinzugeben und anbraten. Dann die Platte ausschalten, einen Deckel auf die Pfanne geben und die Quitte mit der Resthitze durch garen, bis die Quitten weich sind.

Wenn alles fertig ist, die Entenbrust aufschneiden, karamellisierter Quitte dazu, mit den Beilagen wie Klößen, Rotkohl oder Kürbisspalten anrichten und genießen. :-)

Guten Appetit!

Montag, 29. Oktober 2012

glutenfreies Lebkuchenhaus

Ein selbst gebackenes glutenfreies Lebkuchendorf!
Für die Kleinen ist es ein Riesenspaß, aber auch den Großen gefällt ein Lebkuchenhaus! Ich wollte schon seit ewigen Zeiten unbedingt ein Lebkuchenhaus haben und eine sehr gute Freundin von mir, hatte zum Glück denselben Wunsch! Da wir beide auch noch Zölis sind, war das Backprojekt noch leichter durchzuführen!

Also haben wir uns getraut, ein Lebkuchenrezept gesucht und dann Lebkuchenhäuser gebacken! Ich empfehle euch aber, backt die Teile fürs Haus am Vortag und verziert am nächsten... Mach das Kleben des Hauses, backt dann noch ein paar Plätzchen und dann nach so 2h könnt ihr ans Verzieren des Hauses gehen!



Lebkuchenhaus

400 g Zuckerrübensirup
250 g Zucker
900 g glutenfreies Mehl (am besten eines für Nudeln oder Brot)
1/2 Päckchen Backpulver
50 g Kakao (Bitterkakao, Backkakao)
4 Eigelb
200 ccm Wasser
1 Päckchen Lebkuchengewürz

4 Eiweiß
1 kg Puderzucker

und gaaaaaanz viel Dekoration!
Zum Beispiel: Gummibächen, Belegkirschen, Schokosplitter, Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne, Lebensmittelfarbe, Zuckersplitter, Weihnachtsdeko, Kekse ...
(Alles auf Glutenfreiheit prüfen)

  • Zucker und Sirup in einem Topf schmelzen lassen, bis der Zucker sich vollständig aufgelöst hat! Dann Mehl, Backpulver, Kakao, Eigelb und Gewürze mischen. Unter den Zuckersirup nun vorsichtig das Wasser mischen und dies nun mit einer Küchenmaschine oder von Hand unter das Mehl kneten.
    Hausteile beim Auskühlen
  •  Den Teig a. 1/2 bis 1 cm dick ausrollen. Am besten zwischen zwei Stücken Frischhaltefolie oder Dauerbackpapier! 
  • Nun die Schablonen auflegen und alle Teile ausschneiden. Die Fenster könnt ihr mit Ausstechförmchen machen! Es bleibt noch genügend Teig für eine Bodenplatte und gegebenenfalls für ein paar Figuren!
  •  Im vorgeheizten Backofen bei 180°C Umluft 15-20 Minuten backen. Dann den Lebkuchen vollständig auskühlen lassen! Am besten über Nacht!
    Hält am Anfang nur mit Abstützen...
  • Eischnee steif schlagen und den Puderzucker unterrühren, bis ein ziemlich fester Zuckerguss entsteht. Er muss sehr zäh und dickflüssig sein! Nun klebt ihr damit alle Hausteile zusammen (das Dach aber erst später), ihr müsst wahrscheinlich trotzdem etwas mit Gläsern oder Zahnstochern abstützen. Lasst das ganze etwas Trocknen... und klebt nach einer Stunde das Dach auf, das ihr sicher auch abstützen müsst.
  • Lasst es nun noch mal mindestens 1-2 Stunde abtrocknen, dann könnt ihr an das Verzieren gehen! Klebt alles mit dem restlichen Zuckerguss auf oder macht aus dem Zuckerguss Eiszapfen am Dach!
    Dekoriert euer Haus, wie ihr wollt! Dann kann Weihnachten kommen!

    Ganz wichtig:
    Da ihr den Zuckerguss mit Eiweiß macht, damit er besser Klebt müsst ihr unbedingt ganz frische Eier nehmen...

    Schablonen könnt ihr entweder selber zeichnen (die Giebel-Teile dürfen max. Din A5 groß sein, genau wie das Dach!), oder ihr nehmt meine! Dafür einfach die beiden nun folgenden Bilder Speichern und in Din A4 ausdrucken!

    Donnerstag, 25. Oktober 2012

    glutenfreie Fischstäbchen

    Fischstäbchen sind etwas tolles, ob klein oder groß, jeder mag sie! Also möchte ich euch heute zeigen wie ihr für euch oder eure kleinen schnell glutenfreie Fischstäbchen macht. Die glutenfreien aus dem Supermarkt sind nun leider ziemlich teuer, Fischstäbchen sind schnell selbst gemacht und dann auch noch wesentlich gesünder weil nicht so Fett.

    Einmal frische Fischstäbchen... lecker! Und das beste, die Panade klebt und bröckelt nicht!


    Normale Fischstäbchen sind aus Seelachs aber ihr könnt jeden festen Tk Fisch nehmen, den ihr mögt! Macht Seelachsfischstäbchen oder Lachsfischstäbchen oder mischt mehrere Fischsorten!

    Ihr werdet sehn ihr oder eure kleinen Zölis lieben die neuen Fischstäbchen macht doch dazu einen Kartoffelsalat, Erbsen und Karotten oder hinterher noch einen Obstquark!





    Glutenfreie Fischstäbchen mit Kartoffelsalat

    100 g glutenfreie Cornflakes oder glutenfreies Paniermehl
    4 El Speisestärke, Kartoffelstärke oder gf Mehl
    4-5 Seelachsfilets, Lachsfilets oder ein festkochender Fisch
    2 Eier
    + Salz, Pfeffer
    6 El Butterschmalz oder Öl
    • Fisch waschen, trocken tupfen und in ca. 3 cm breite Streifen schneiden.

    • Eier in einem tiefen Teller geben, mit Salz, Pfeffer würzen und alles mit einer Gabel verquirlen. 

    • Den Fisch nacheinander erst in der Speisestärke wenden, dann durch das Ei ziehen und in den Paniermehl wenden. Habt ihr das Gefühl die Panade ist zu dünn, dann zieht den Fisch nach dem wenden im Paniermehl noch mal durchs Ei und wendet ihn wieder im Paniermehl!

    • Zum Schluss nun 4 EL Butterschmalz in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Fisch portionsweise rundherum ca. 5 Minuten knusprig braten.

    Natürlich könnt ihr auch den Fisch im ganzen panieren, dann habt ihr ein Filet, aber ich finde der eine Arbeitsschritt mehr für Fischstäbchen lohnt sich ;-) oder mischt doch mal in das Paniermehl etwas Parmesan, gehackte Kräuter unter und paniert mal mediteran.


    Glutenfreies Paniermehl, glutenfreie Semmelbrösel:

    Glutenfreies Paniermehl/ Semmelbrösel könnt ihr entweder kaufen oder aus altem glutenfreiem Brot, Randstückchen oder glutenfreien Cornflakes (ungesüßt) ebenfalls selbst machen!
    Das Brot sollte gut getrocknet sein und wird dann fein geraspelt... fertig ist das Paniermehl. Aus Cornflakes macht ihr Paniermehl wie folgt: Cornflakes in einen Gefrierbeutel geben und mit einer Kuchenrolle zerbröseln und fertig!


    Also gutes gelingen und viel Spaß beim Nachkochen!


    Sonntag, 21. Oktober 2012

    Kochwerkstatt

    Heute gibt es für euch einen  Bunten Herbst-Salat und einen Beeren-Vanillequark. Die Rezepte habe ich euch aus Hamburg mitgebracht!


     
    Glutenfreier Betthupfer im Hotel
    Kennt ihr die Firma Alnavit? Ich liebe deren glutenfreien Nussecken,  Orange Cake und Dominosteine! Aber dort gibt es noch mehr Glutenfreies zu entdecken.

    Aufgrund ihres 10 jährigen Geburtstags, hatte die Firma Alnavit, ein Gewinnspiel veranstaltet, bei dem man einen von 10 Plätzen in einer Kochwerkstatt in Hamburg gewinnen konnte. Ich hatte Glück und war eine der 10 Gewinner.


    Hamburg bei herrlichstem Wetter :-)
    Also ging es Freitagmorgen mit der Bahn nach Hamburg und erst mal schnell ins Hotel. Dort erwartete mich auf dem Bett ein glutenfreier Schokoriegel, ein Stadtplan und ein kleines Heft mit Tipps.
    Am Abend ging es dann zur Kochwerkstatt, dort wurde in geselliger Runde gekocht und gefeiert!  :-) Es war schön mal wieder nach Hamburg zu kommen!
    Appetizer- Tomaten Quark

    Zur Begrüßung gab es einen Prosecco mit Superfruchtsaft und einen Appetizer aus Quark und Tomatenbrotaufstrich, der super zum Dippen war!

    Dann wurde die Kochwerkstatt durch Lotta und Lotte von Alnavit eröffnet und zusammen haben alle Teilnehmer mit Hilfe von Heike und Hanna ein gluten- und laktosefreies vegetarisches Menü zubereitet!  


    Mediterrane Tomatencremesuppe
    Wir haben einen Bunten Herbst-Salat, eine mediterrane Tomatencremesuppe, Karotten-Pasta mit Veggie Bolognese und einen Beeren-Vanillequark zubereitet. Das zusammen Kochen hat mir wahnsinnig Spaß gemacht und die Menüzusammenstellung war einfach superlecker!

    Eine revolutionär neue Technik, habe ich in der Kochwerkstatt zwar nicht gelernt, dafür wie ich aus wenigen fertigen Zutaten schnell etwas Leckeres zaubert!

    Karotten-Pasta mit Veggie Bolognese
    Ich hatte einen wunderschönen Abend mit tollen Menschen in der Kochwerkstatt und wirklich viel Spaß!
    Danke an das Team und an alle Teilnehmer, es war super mit euch!

    Auch am nächsten morgen, hat Alnavit, in unserem Hotel für ein großes glutenfreies Frühstück gesorgt, mit Müsli, Jogurt, Brot &Brötchen bleiben keine wünsche offen! So sollten mal alle glutenfreien Hotelfrühstücke sein!

    Besonders gut fand ich den Bunten Herbst-Salat und den Beeren Vanille Quark und diese zwei Rezepte möchte ich euch vorstellen.


    Bunten Herbst-Salat und Himbeer Vanillequark
    Rezepte von Alnavit (Heike Niemeier), mit freundlicher Genehmigung von Alnavit GmbH.

    Für etwa 4 Personen:

    Bunter Herbst-Salat

    2 El Sesam
    1 Kopfsalat
    150 g Rote Bete
    150 g Hokkaidokürbis
    50- 100 g Cherry Tomaten
    2 Tl Senf
    2 Tl Agavendicksaft oder Honig
    2 El Balsamico
    3 El Olivenöl
    1-2 El Alnavit Cranberrysaft
    + Salz und Pfeffer 
    2-3 Scheiben glutenfreies Brot (Bsp:Alnavit "Unser Sonniges")

    • Den Salat und die Tomaten waschen. Den Salat in einem Sieb abtropfen lassen (oder Salatschleuder). Dann den Salat in mundgerechte Stücke rupfen und auf Tellern anrichten. Die Rote Beete sowie den Kürbis fein Raspeln und die Tomaten halbieren. Dies nun ebenfalls dekorativ auf den Tellern verteilen.
    • In einer kleinen Schüssel verrühren sie nun für das Dressing den Agavendicksaft mit dem Senf. Dann Salz, Pfeffer, Balsamico, Olivenöl und Cranberry Saft hinzufügen und alles gut miteinander verrühren. 
    • Nun noch schnell den Sesam in einer Pfanne ohne Öl rösten, bis er anfängt, aromatisch zu duften und die Brotscheiben auftoasten. Nun das Dressing und den Sesam auf dem Salat verteilen, nun das Brot dazugeben. Fertig!


    Himbeer-Vanillequark


    300 g Tk Himbeeren
    2-3 Schwarzer Johannisbeer Saft
    Agavendicksaft oder Honig
    500 g laktosefreier Quark
    (oder normaler Quark)
    2 Pck. Vanillezucker
    25g Zartbitterschokolade
    glutenfreie Cantuccini (Alnavit)
    Zitronenmelisse (Deko)

    • Die Himbeeren auftauen lassen, den schwarzen Johannisbeersaft zugeben und alles in einem hohen Gefäß pürieren. (Wer die Kernchen nicht mag, kann das Ganze durch ein Sieb streichen.) Mit Agavendicksaft, Honig oder Zucker nach Geschmack süßen.
    • Den Quark mit dem Vanillezucker gut verrühren und die Schokolade grob raspeln. Dann Quark (siehe Tipp), Himbeerpürrree und Schokolade in 4 Gläsern oder Schälchen schichten und mit einem Cantuccini dekorieren.
    Ich fand den Nachtisch sehr lecker, aber ohne Cantuccini hat mir etwas gefehlt!
    Mein Tipp daher
    : Nehmt eine Packung Cantuccini, hebt 4 zur Deko auf, und zerbröckelt den Rest, in einem Gefrierbeutel mit einem Hammer und schichtet die Brösel mit in die Gläser, z.B. zwischen Quark und Himbeeren!

    Wie bereits schon öfters gesagt: Versteht ein Kochrezept nicht als strenge Richtlinie, sondern als Inspiration an der ihr ändern könnt, was euch gefällt! Wenn ihr das Gefühl habt, ihr mögt lieber das oder dies, dann tauscht die Zutaten!


    Dienstag, 16. Oktober 2012

    glutenfreies Brot zum Weltbrottag

    Heute am 16. 10. 2012 ist der World Bread Day, an diesem Tag backen Foodblogger auf der ganzen Welt ein Brot und möchte bei der Aktion mitmachen und ein glutenfreies Brot zu diesem Aktionstag beisteuern!

    yummi... Unser glutenfreies Mischbrot

     
















    Ich habe die Einladung auf http://kochtopf.twoday.net/ gelesen und beschlossen mitzubacken!

    Des weiteren möchte ich die Plattform, die mir an diesem Tag geboten wird, kurz nutzen um auf die Situation von allen Zöliakie/Sprue und Glutenintolleranz erkrankten hinweisen!

    Montag, 15. Oktober 2012

    glutenfreier Sauerteig

    In den Backvorbereitungen Teil 2, möchte ich euch zeigen, wie man glutenfreien Sauerteig selbst ansetzen kann! Das Rezept für das glutenfreie Brot zum Sauerteig kommt am 16.10. 2012 zum World Bread Day!




    Mein fertiger Sauerteig!
    Hier ein paar Infos zum Thema Sauerteig:

    Sauerteige werden schon seit mehrenden Tausendjahren zur Brotherstellung verwendet. Sie fördern sowohl die Haltbarkeit der Backwaren, lockern den Teig auf und geben ihm ein besonderes Aroma. Des Weiteren verbessern die Bakterien im Sauerteig die Verdauung der Getreideprodukte. Im Sauerteig findet man eine Symbiose aus Milchsäurebakterien und Hefen, die Zucker zu Milchsäure und Essigsäure vergären.

    Mittels dieser Milchsäurebakterien lassen sich so gut wie alle stärkehaltigen Mehle zu Sauerteig vergären, daher ist Sauerteig auch gut mit glutenfreien Getreiden, Pseudogetreiden und Stärken herzustellen. Man kann seinen Sauerteig ganz ohne Zusätze starten, indem man nur glutenfreie Mehlmischung und Wasser mischt, denn im Mehl und in der Luft befinden sich genügend Milchsäurebakterien um einen Sauerteig zu starten. Allerdings hatte ich Angst, dass mir der Grundansatz nicht gelingt und ich habe daher noch etwas Frischhefe und Trockensauerteig zum starten hinzugegeben.


    Glutenfreie Brotbackvorbereitungen Teil 1

     

    Das Brühstück
    Da ich am World Bread Day, ein glutenfreies Brot, gebacken habe und der Post sonst viel zu lang wird, kommen hier schon mal ein paar Backvorbereitung, bevor morgen das richtige Rezept kommt.

    In diesem Teil ,zeige ich euch: Wie man eine glutenfreie Mehlmischung mischt und wie ihr ein glutenfreies Brühstück herstellt, das ihr zum Brotbacken braucht!


    Hier schon einmal eine kleine Vorschau auf das Brot!



    Na! Jetzt Lust auf Brotbacken bekommen?


    Sonntag, 14. Oktober 2012

    glutenfreier Zwetschgenkuchen

    Zwetschgenkuchen oder wie man in meiner gegen sagt Quetschekuche ist etwas Tolles und mit der richtigen Mehlmischung ist die Herstellung eines süßen glutenfreien Hefeteigs ein Kinderspiel!
     
    Für alle, die sich nun fragen, was Zwetschgen sind, das ist eine Pflaumenunterard, die dunkelblau bis schwarz und eiförmig ist! Sie schmecken klasse pur, als Zwetschgenknödel oder als Zwetschgenkuchen. :-)

    Ein Stück Zwetschgenkuchen, auch am 2. Tag noch Saftig! :-)


    Mein Zwetschgenkuchen passt in eine normale Springform (~26 cm Durchmesser).



    Zwetschgenkuchen

    ~ 1 kg Zwetschgen
    250 g glutenfreie Mehlmischung
    1/4 Würfel Frischhefe
    1 Tasse Milch
    40 g Zucker
    1 Ei

    • Ich habe mir daher folgende Mehlmischung gemischt:
      130 g dunkles Mehl für Pizza (Glutano), 20 g Kokosmehl und 100 g helle Mehlmischung (Glutano).
    • Erwärmt die Milch auf Körpertemperatur, schichtet das Mehl zu einem Kegel auf und macht in die Spitze eine Vertiefung, in die ihr die Hefe hinein bröselt und etwa 3 Tl Zucker dazugebt.  Dann gebt ihr etwas von der handwarmen Milch hinzu und löst die Hefe in der Milch auf, mischt etwas des Mehls unter, sodass sich ein Vorteig bildet, und lasst das Ganze nun 10 Minuten gehen. Deckt die Schüssel zum Gehen zu und stellt das Ganze an einen warmen Ort!

    Habe leider vorher die Fotos verwackelt!
    Aber hier schon mal der Boden!
    • Nach dem Gehen gebt ihr das Ei und die Milch in die Schüssel zu dem Mehl und dem Vorteig und verknetet alles zu einem glatten Teig!
      Wundert euch nicht, der Teig ist sehr feucht und nicht mit einem gh Hefeteig vergleichbar. Bedeckt die Schüssel mit einem Küchentuch und lasst den Teig an einem warmen Ort noch einmal 30 Minuten gehen!


    Fertig belegt!
    • Während der Teig geht, solltet ihr die Zwetschgen waschen und entsteint sie und heizt den Backofen auf 200 ° C vor. 

    •  Fettet eure Springform gut ein, und gebt den Teig, nach dem gehen, hinein! Ich drücke ihn dann mit gemehlten Händen in die Form, bis der Teig gleichmäßig auf dem Boden verteilt ist und ich einen Rand gebildet habe. Stecht den Teig nun mit einer Gabel ein.

    Frisch aus dem Backofen!
    • Backt euren Zwetschgenkuchen bei Ober- und Unterhitze etwa 30 Minuten bei 200 °C.
      Wenn ihr wollt, könnt ihr noch Mandelsplitter oder Zimt auf den Kuchen geben, bevor ihr ihn backt! Nach dem Backen entfernt die Springform und lasst den Kuchen auf einem Auskühlgitter abkühlen.




    Schaut euch die schöne Kruste an!
    Entweder genießt ihr euren Quetschekuche lauwarm oder abgekühlt, pur oder mit Sahne. Also viel Spaß beim Nachbacken und guten Appetit beim Kuchenessen!

    Samstag, 13. Oktober 2012

    Kürbis mit Schweinelendchen

    Mein Leckers Mittagessen :-) Viel Spaß beim Nachkochen!

    Wie ihr sicher schon gemerkt habt, ist der Herbst auch in meiner Küche eingekehrt!

    Hier nun also ein weiteres herbstliches Gericht, mit dem ich außerdem am Blogevent: " Herbst in der Küche" von Sarahs Kriesenherd mitzumachen!


    Nun koche ich für euch und dieses Event Kürbis mit Schweinelendchen in Weißweinsahne mit Rosa Pfeffer!  Welchen der vielen Kürbissorten ihr nun nehmt, ist eigentlich egal, solange es ein relativ festkochendes Exemplar ist!


    Wie immer mein Rezept für 4 Personen!


    Kürbis mit Schweinelende in Weißweinsahne

    ~ 600g Schweinelende
    400-500g Kürbis (festkochend)
    2-3 El Öl
    150 ml Weißwein
    250 ml Schlagsahne
    1 Zwiebel
    2-3 Äste Oregano
    1 Tl Rosa Pfeffer
    + Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer

    Kürbis! Hauptsache festkochend!


    • Den Kürbis waschen, entkernen, schälen und in mundgerechte Würfel schneiden. Die  Zwiebel ebenfalls schälen und in kleine Würfel schneiden. 







      Schweinelendchen beim Braten!
    • Schweinelende waschen, trocken Tupfen, gegebenenfalls die Silberhaut und zu viel Fett entfernen. Dann in etwa 3cm dicke Scheiben schneiden.  Das Fleisch in einer Pfanne kurz scharf, mit etwas Öl anbraten und herausnehmen. Dann die Zwiebeln anbraten, wenn diese glasig sind, den Kürbis hinzugeben und kurz mit anbraten. Dann mit Weißwein und Schlagsahne ablöschen und den fein gehackten Oregano (falls getrocknet in den Händen zerreiben) hinzugeben.







    Nun nur noch auf den Teller damit ;-)
    • Das Fleisch nun wieder hinzugeben und das Ganze nun auf kleiner flamme etwa 10 Minuten köcheln lassen. Nun mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer nach Geschmack würzen, dann den Rosa Pfeffer hinzugeben und mit Pasta oder Reis servieren! 

    P.S.: es schmeckt auch super mit Putenbrust oder Rindderlende!



    Freitag, 12. Oktober 2012

    Mare Monti

    Ich würde euch gerne einen  weiteren Lieblingsplatz vorstellen! Mein Lieblingslokal Trattoria da Attilio hat erweitert und in der Darmstädter Waldsiedlung das neue Restaurant Mare  Monti am 1.09.2012 eröffnet. In dieses sind, aufgrund einer größeren Küche, die glutenfreien Gerichte umgezogen!

    Attilio und Nicole bei der Eröffnung,
    dieses Foto wurde mir von beiden freundlicher weise zur Verfügung gestellt!

    Das Lokal ist liebevoll eingerichtet mit einem kleinen Biergarten, in dem man wundervoll unter alten Bäumen sitzen kann oder einem toll eingerichteten Gastraum!
    Alles ist hell, freundlich und mediterran eingerichtet!

    Was mir besonders dort gefällt, ist die familiäre Atmosphäre und die mit Liebe und Sorgfalt zubereiteten Speisen! Wenn ich also nicht in meiner Küche stehe, um selbst zu kochen, findet man mich hier ;-)

    Das Mare e Monti bietet:, so gut wie alle Gerichte, die auf der Speisekarte stehen, auf Wunsch auch in glutenfrei an! Es gibt eine tolle Karte mit Pasta, Pizza und vielen weiteren leckeren italienischen Spezialitäten!
     

    Am Eingang über der Speisekarte steht seit kurzen nun auch ein Aufsteller mit Werbung für glutenfreie Pasta und Pizza!

    Wundert euch nichts, dass in der Speisekarte kein Hinweis zum Thema Gluten steht! Die Hinweise sind außen vor dem Restaurant und innen wissen alle Bescheid!




    Meine glutenfreie Vorspeise :-)
    Fragt also einfach einen der netten Kellner, wenn sie euch die Speisekarte bringen, die wissen Bescheid und ihr bekommt eure glutenfreie Vorspeise mit gf Brot!

    Denkt daran trotzdem euer Essen glutenfrei oder gegebenenfalls auch laktosefrei zu bestellen!


    Rucolasalat mit Parmesan... :-)


    Ihr müsst euch hier keine Sorgen über Kreuzkontamination machen, die Pizzateiglinge werden in der Küche hergestellt, nachdem sie gründlichst gereinigt worden ist. Die Teiglinge werden dann für euch aufgetaut und in einem speziellen Pizzaofen gebacken. Die Besitzer haben sich lange und breit zum Thema Zöliakie erkundigt und sind wirklich gut geschult!




    Kleiner Beilagensalat
    Ich als häufiger Gast dort, würde euch empfehlen fahrt ihr ins Mare e Monti, dann reserviert einen Tisch, denn dort ist genau wie in der Trattoria immer viel los und es wäre schade, wenn ihr euch auf eure glutenfreie Pizza freut, und dann keinen Tisch habt! Solltet ihr Mal keinen Pizzahunger haben, probiert doch eines der anderen leckeren Speisen!


    Soooooo lecker! Glutenfreies Tiramisu!



    Habt ihr euren Besuch im Mare  Monti im voraus geplant, bestellt 4 Tage vorher einen Tisch und eine Portion glutenfreies Tiramisu dazu! Es ist ein traumhaft leckeres Tiramisu das es nur auf  Vorbestellung gibt. Als Nachtisch gibt sonst glutenfreies Eis, im Becher von Schöller und ihr bekommt hier einen super Espresso!



    Ich wünsche dem Mare  Monti viele nette Gäste, viel Erfolg und alles alles Gute! Macht weiter so!

    Leider konnte ich nicht zur Eröffnungsfeier kommen, da ich zu der Zeit noch in Norwegen war, aber meine Quellen sagen es war eine der tollsten Feiern mit superleckerem glutenfreiem Essen!

    Meine glutenfreie Pizza "Mare  Monti!"
    P.S.: Ich stelle euch das Lokal aus reinem Eigennutz vor und bekomme dafür kein Geld dafür oder gar einen Werbevertrag mit dem Restaurant. Ich gehe da nur unheimlich gerne Essen, finde die Menschen und die Selbstverständlichkeit, mit der ich meine glutenfreie Pizza bekomme einfach super! Daher möchte ich möglichst viele von euch daran teilhaben lassen! Ich habe die Besitzer in mein Herz geschlossen und hoffe das Es euch auch so geht! Ich möchte einfach das das Mare e Monti in Darmstadt mein glutenfreier Pizza Lieblingsplatz bleibt und ich dort noch viele schöne Stunden mit meinen Freunden verbringen kann!


    Hier noch für alle die Adresse mit den Öffnungszeiten... und sobald es eine Internetseite gibt, findet ihr sie hier auch!  

    Mare  Monti

    Dornheimer Weg 72
    64293 Darmstadt
     
    Di bis So. Von 11:30 - 14:30
    und von 17:30 - 23:00.
    Tel.: 06151-8606991



    Ihr habt keine Lust auf Itailienisch, wollt aber doch in Darmstadt essen gehen? Da hab ich noch ein paar andere Plätzchen für euch:

    Dann könnt ihr auch noch ins 
    Mondo Deli gehen! 
    Dieses kleine Deli (so eine Art Schnellrestaurant, aber ohne Fast Food), hat sowohl normale, vegetarische als auch vegane Gerichte! Einige davon sind glutenfrei, schaut auf der großen Tafel nach! Es gibt jeden Tag eine andere Speisekarte und ihr könnt entweder vorher auf deren Homepage nachschauen, was es gibt, oder ihr lasst euch überraschen! Das Mondo bietet schnelle leckere und gesunde internationale Küche in einem modernem Ambiente!

    Des weiteren hättet ihr noch die Option in das vegetarische Restaurant
    das Radieschen. Es hat eine tolle Speisekarte, auf der alle glutenfreien Gerichte gekennzeichnet sind und die Kellner sich auch gut auskennen! Es gibt dort einiges Glutenfreies auch Pasta, die ihr entweder vorbestellen müsst, oder dann etwas länger warten müsst! Mittags gibt es immer ein Mittagsmenü und abends gibt es einen kleinen Gruß aus der Küche! Besonders gut ist der Feigentraum als Nachtisch! In Gewürzen eingelegte Feigen, Orangensoße und Maracuja Eis... soooooooo lecker!

    Habt ihr Lust auf Sushi, wollt euch keine Gedanken machen und auch keine Sojasoße mitnehmen!? Dann ab ins YANG-JI Sushi in diesem kleinen familiären japanischen Restaurant bekommt ihr auf Wunsch glutenfreies Sushi, sie haben immer glutenfreie Sojasoße vorrätig und auch Wasabi und Majo sind glutenfrei! Die Chefin kennt sich sehr gut aus, ihr bekommt nichts mit Surimi und auf Wunsch könnt ihr auch in allem die Zutatenlisten nachlesen (ich war paranoid und habe mir alles noch mal zeigen lassen). Bestellt also glutenfreies Sushi und genießt die leckeren Sushi!  
     
    Wenn ihr in Darmstadt einen glutenfreien Kuchen essen wollt, anstatt nur einen Kaffee zu genießen, dann könnt ihr das im Extrablatt! Dort bekommt ihr die Daimetorte von Almondy! Sagt noch einmal dazu, dass sie bitte nur einen sauberen Tortenheber benutzen, so dass Kreuzkontamination ausgeschlossen ist! Ansonsten genießt eure Zeit im glutenfreien Darmstadt!

    Schreibt mir eine Nachricht, vielleicht, habe ich Zeit und wir trinken zusammen einen Kaffee oder essen eine Pizza!