Montag, 1. Oktober 2012

glutenfrei durch Dublin

Als Reiseziel für einen Kurzurlaub habe ich mir mit 3 Freunden zusammen Dublin ausgesucht! Nachdem wir gebucht hatten, viel mir ein, dass ich gelesen hatte, das Irland mit Zöliakie super sei, denn dort gäbe es deutlich mehr Zöliakieerkrankte und die Kennzeichnung sei vorbildlich! Also habe ich mich noch mehr auf diesen Urlaub gefreut.

Mein erster Blick auf die Irische Küste :-) Ein wunderschöner Blick auf ein schönes Land mit tollen Menschen


Man hat die Wahl zwischen:
Goats Ceese Salat, Fruit Salat
oder einem Chocolate Fudge Brownie
Schon im Flieger mit Air Lingus, gab es den ersten Lichtblick, in der Speisekarte des Sky Deli, waren 3 Gerichte mit C (suitabel for Coeliacs) gekennzeichnet!

 Ich habe mich, aus Neugierde und Freude für die Brownies entschieden!

Er war superlecker, schokoladig, sehr saftig und die 2€ wert, die ich dafür bezahlt habe!

Nach dieser schönen Einstimmung auf dem Flug bin ich mit Hochstimmung in Irland gelandet!  Nachdem wir unser sehr spartanisches aber sauber und günstiges Hostel bezogen hatten, haben wir uns trotz Dauerregens uns zu einem Spaziergang durch Dublin und um unseren Hunger zu stillen, aufgemacht!



4 Verschiedene Currys mit
Curcuma-Koriander-Kümmelreis
Nach einer kurzen Strecke kamen wir an einem kleinen Deli, dem Delhi O'Deli vorbei! Vom Hunger und Kaffeedurst getrieben haben wir den Laden betreten und nach einem Blick auf die Speisekarte saßen wir alle glücklich auf unseren Stühlen! Sowohl für die Vegetarierin in unserer Gruppe als auch für mich gab es leckeres Essen!
Family Dosa mit Curryfüllung
Tomaten-, Kokos- oder Currysoße

Alle glutenfreien Speisen waren mit G für glutenfree gekennzeichnet! Auch glutenfreie Veganer werden dort glücklich!

Wir haben uns für einen Teller mit 4 verschiedenen Currys, und einem Dosa (Reis- Leinsamen- Pfannkuchen) und zwei süßen Nachspeisen entschieden!

Warmer Karotten Halva, sooo lecker
Jalebi- Nicht wirklich mein Geschmack

Der Gajar Ka Halwa (Karotten Halva) war superlecker aber auch sehr süß! Das Jalebi hingegen hat uns nicht geschmeckt es war eine harte, sehr süße und klebrige Masse! 


Aber alles in allem waren wir bei unserem Besuch im Delhi O'Deli so zufrieden das wir noch einmal zum Essen wiedergekommen sind. Und ich noch mal ein Dosa mit käsegefüllt gegessen habe. :-) Also das Delhi O'Deli solltet ihr nicht verpassen!

Streets of Dublin :-)

Bei unseren Streifzügen durch die Stadt bin ich über einige Restaurantschilder gestolpert, die mit glutenfreien Optionen auf ihren Speisekarten werben, und ich konnte Feststellen, das auf vielen Speisekarten Gerichte mit GF, G oder C gekennzeichnet sind, und dann glutenfrei sind.

 Außerdem habe ich die Erfahrung gemacht, dass viele Restaurants es zwar nicht auf der normalen Speisekarte gekennzeichnet haben, aber entweder eine extra glutenfreie Speisekarte haben oder einem trotzdem eine glutenfreie Option bieten. Aber dazu Später mehr!


Pause: Tea and Brownie :-)
Da wir viel unterwegs waren, haben wir auch in Coffeeshops Zwischenstopps gemacht! Ich habe mich gefreut wie ein Schneekönig, als ich feststellte, dass meine Lieblingskette aus Großbritannien Costas auch in Dublin vertreten ist und das ich dort auch meine Lieblingsnascherei bekomme. Bei Costas bekommt ihr 2 gf Optionen, die separat verpackt sind, und an der Kasse liegen! Entweder den dubble Choc Brownie oder ein Cherrycake!


Aber auch Starbucks bietet euch mit einem gf Sandwich und einem gf Salat eine tolle Option für einen Stopp an! Ich habe mir das Sandwich gekauft und es mit auf einen Tagesausflug an die Küste genommen. Ich muss sagen der Geschmack des Gluten und Weizen freien Brots hat mich überrascht! Es war extremst lecker, scheckte supergut und die Gurken- Tunfischfüllung war einfach klasse! Auch kostet das gf Sandwich keinen Aufpreis, sondern genauso viel wie die gh Sandwichs.

Als Nächstes hatten wir Burgerhunger und nach einer kurzen Suche verschlug es uns ins T.G.I. Fridays! Dort steht nichts auf der Speisekarte zum Thema glutenfrei, aber auf Nachfrage, bekomme ich am Empfang eine Liste mit allen glutenfreien Möglichkeiten, die T.G.I. Fridays bietet.

Ich hatte einen Bunless Cheeseburger mit Fries und Ketchup! Es war ein sehr leckeres Essen, aber ich habe in diesem Urlaub noch viel besser gegessen! Aber alles in allem war TGIF eine gute Wahl für 50% von uns, denn wenn ihr nur eine Portion Fries bestellt, bekommt ihr eine sehr winzige Portion, was für eine aus unserer Gruppe richtig unbefriedigend war!

Nun kommen wir zu meinem persönlichen Lieblingspub dieser Reise! :-) Sehr empfehlen kann ich euch das The Brew Dock oder einen der Schwesterpubs, die ich leider nicht ausprobieren konnte! Ihr bekommt hier, genau, wie das Schild euch verspricht: "Honsest Food and good Beer!"

Nicht nur das es 5 glutenfreie Gerichte auf der Speisekarte gab, als ich nach glutenfrei fragte, wurde vom Kellner freundlich erwidert, dass sie auch 4 Sorten an glutenfreiem Bier vorrätig hätten und ich gerne eines bekommen könne! 
An dem glutenfreien Bier konnte ich einfach nicht vorbei gehen und dazu hatte ich hatte einen gebackenen Butternut Kürbis mit frischem Salat, Ziegenkäse und Balsamicodressing!


:-) Mein Kürbis mit Salat und Balsamico, es war so gut,
und dazu mein kühles Blondes :-) supergut!
 :-) Der Service in diesem Pub war super, wir hatten schnell unser Essen und es war genauso lecker, wie es aussieht! Kommt ihr nach Dublin, geht unbedingt ins The Brew Dock!

In allen anderen Pubs, in denen wir etwas getrunken haben, habe ich Bulmers Cider getrunken, den ich euch empfehlen kann. Auch Strongbow Cider ist genau wie jeglicher Apfelwein glutenfrei.
Allerdings würde ich euch raten, trinkt puren Cider und nicht die aromatisierten Sorten von Kronenberg aus Schweden! Mir schmecken diese Sorten nicht und ich bin dafür lokale Produkte zu trinken!
Also wenn ihr das schon trinken wollt, dann nehmt Birne oder Apfel-Honig von Bulmers!


Blick auf die Liffey :-)
Damit ihr nicht denkt ich habe mich nur durch Dublin gefressen hier noch ein paar Tipps zu Ausflügen! Wir waren im Phoenix Park, Europas größten Innenstadtpark, in der Old Jameson Whiskey Distillery, haben eine Stadtführung mit Sandermans gemacht die Gratis ist, man kann dem Guide hinterher zahlen, was man möchte, oder auch einfach nichts! Wir sind bei Guiness vorbeigelaufen, haben am Liffey in der Sonne gesessen und sind durch die Stadt gestreunt!

Wir haben von James Joyce das Theaterstück Dubliners gesehen und an einem Abend waren wir in einem Pub mit traditioneller irischen Musik und Tanz, dass allerdings etwas sehr touristisch war! Des weiteren haben wir am 27. September den Arthur's Day gefeiert, der zu ehren des Guinnessgründers Arthur Guinness gefeiert wird!


Auf dem Weg von
Bray nach Graystone
Dann haben wir einen Ausflug mit dem Zug nach Bray gemacht und sind dann den Cliff walk way in das 6 km entfernte Graystone gewandert. Der Weg ist super schön und landschaftlich Klasse und es lohnt sich wirklich! Allerdings sind die letzten 500m nicht so wirklich schön, weshalb ich euch empfehlen würde, wenn ihr das auch machen wollt, lauft von Graystone nach Bray dann habt ihr mehr von der schönen Landschaft. In Graystone haben wir zwar nicht gegessen aber in diesem kleinen Örtchen gibt es mindestens 5 Restaurants mit gf Optionen auf der Speisekarte, die ich gesehen habe. Doch wir hatten so viel Proviant mitgenommen, sodass wir nicht hungrig waren! 
Eine Karte von Howth

Unser letzter und leider etwas zu kurzer Ausflug, vor die Tore Dublins, ging zur Halbinsel Howth von der man einen schönen Blick auf die Insel Eye of Irland hat! Howth ist ein schöner idyllischer Fischerort in einer tollen Landschaft, Leuchttürmen und vielem mehr! Die Landschaft dort hat mir dort sehr gut gefallen und ich werde wieder hinfahren.


Blick auf den Hafen von Howth und
The Eye of Irland!
In Howth kann man eine schöne Wanderung um die Insel machen, nur sind wir leider erst abends dort angekommen und hatten daher nicht mehr die Zeit! Aber ich empfehle euch, nehmt euch einen Tag lang Zeit, fahrt dort hin, nehmt den Bus bis zur Endhaltestelle Howth Summit und wandert dann um die Insel zurück nach Howth!
Diesen Ausflugstipp hatten wir von zwei sehr netten einheimischen Damen, die wir in Dublin kennengelernt haben und die uns Houwh wärmsten empfohlen hatten!


yummi war das gut :-)
Auch in Howth gibt es am Hafen ganz viele Restaurants mit gf Optionen, die es leider nicht auf ihre Speisekarte schreiben, aber beim Nachfragen bekam ich in vielen gf Brot und gf Speisen angeboten.
Darunter war ein pakistanisches Restaurant und viele Typisch Irische wir haben uns für Casa Pasta entschieden, da es Dort sowohl glutenfreies als auch vegetarisches Essen gab und dort habe ich meine gf Pasta mit einer superleckeren Soße aus getrockneten Tomaten, Chili, Knoblauch, Rucola und Garnelen.


Ein Regal gf mit tollen neuen Sachen!
In allen Supermärkten, in denen ich war gab es ein gutes glutenfreies Sortiment mit mehreren Broten, Brötchen, Kuchen, Plätzchen Chips und so vieles mehr! Neben den bekannten Sachen von DS, gibt es Eigenmarken der Supermärkte sowie free from und irische Marken wie Kelkin.
Ich habe Super Value, Tescos, Marks&Spencers besucht und war begeistert über die leckeren Produkte, die ich teilweise schon aus Großbritannien kante!
Aber selbst die kleinen Läden von Spar, die ihr an jeder Straßenecke findet haben meist zumindest ein bis zwei Sorten an Reiswaffeln.
Bei Super Value gab es zu den glutenfreien Produkten wie Brot und Keksen auch noch eine Auswahl an glutenfreien Bieren. Dort gab es neben zwei Sorten Greens (Belgisches gf Bier), Estelle im 4er Pack, ein Ginger Ale (Ingwerbier mit Alkohol) und natürlich mehrere Sorten Cider!   


Irgendwo auf den Straßen Dublins aus einem Bus heraus!
Also Irland ist eine Reise Wert und es war sicher nicht mein letzter Besuch in Dublin! Die Stadt hat sich einen Platz in meinem Herzen gesichert. Und erstaunlicherweise hatten wir in den 5 Tagen nur einen Regentag und ab und zu wenige Regenschauer und sogar 2 richtig sonnige Tage!

Danke noch mal meinen Freunden für den tollen Urlaub, ich hatte sehr viel Spaß mit euch und würde das gerne wieder machen! Wir als DISK wir sind einfach genial!!!

Ich hab euch lieb und freue mich schon auf unsere nächsten Unternehmungen, z.b. den Backtag! Ach ja eins noch ihr Lieben S...z ;-) ihr wisst, was ich meine!

Als Reisevorbereitung habe ich mir von der  Irischen Zöliakiegesellschaftdie Restaurantliste für Irland zuschicken lassen.
Auch wenn nicht glutenfrei!
Guinness gehört einfach zu Dublin und Irland!
Allerdings musste ich in meinem Urlaub feststellen, dass es weit mehr Möglichkeiten gibt, als auf der Liste stehen, denn das sind nur einige Restaurants, die von Mitglieder empfohlen wurden, aber bei Weitem nicht alle Restaurants mit glutenfreiem Angebot!

Mein Tipp daher ist, wenn ihr irgendwo essen wollt und es steht nichts auf der Karte, heißt das noch lange nicht es gibt kein glutenfreies Essen. Ich hatte fast immer das Gefühl, das sich sowohl die Kellner als auch die Köche gut mit der glutenfreien Materie auskannten!

So habe ich beispielsweise in einem Pub nachgefragt, ob es etwas Glutenfreies gibt und bekam als Antwort: "Ja sie hätten glutenfreie Gerichte und sogar Brot das für Coeliacs geeignet sei! Ich könne auch alle Sandwichs in glutenfrei bekommen." Ihr kennt das sicher auch, dass man gut aus dem Zusammenhang erkennen kann, ob die Personen sich auskennen oder nicht!

Allerdings will ich euch auch nicht meine eine lustige aber auch traurige Begebenheit mit einer chinesischen Bedienung vorenthalten.

Auch wenn es euch vielleicht unglaublich erscheint, der nun folgende Wortwechsel ist nicht erfunden, sondern tatsächlich in Dublin in einem Pub an der Liffey so passiert!

Ich hatte mir die Speisekarte des Pubs von draußen angesehen und fand da müsse sicher etwas Glutenfreies dabei sein! Also gehe ich hinein und treffe die eben schon erwähnte Chinesin, die leider kaum des Englischen mächtig war!

Und frage sie: Do you offer any glutenfree Food (Haben sie glutenfreies Essen)? 
Die Chinesin sagt: Hääää! 
Ich wiederhole also die Frage: Do you have any glutenfree Food?
Sie darauf hin: No, no Food not free here, you have to pay it! (Nein hier gibt es kein Essen umsonst, sie müssen es bezahlen!)
Auch das Umformulieren mit: Do you offer any Food, that is free of Gluten?, brachte kein Verständnis, die Gäste verstanden mich zwar, aber die Kellnerin nicht! Und so ist unsere kleine grüne Schar weiter gezogen!

Samuel Backett Bridge, die Liffey und Dublin "Skyline"
Des Weiteren habe ich mir Tipps von anderen Zölis die schon in Dublin waren geholt und auch ich konnte nicht alle ausprobieren, trotzdem danke euch allen.

Auch sind fast alle glutenfreien Sachen, die in Irland angeboten werden auch weizenfrei!

Ich werde aber am ende alle Restaurants, die ich ausprobiert habe, sowie die Tipps von anderen für euch aufschreiben! Auch die Adresse der Irischen Zöliakiegesellschaft findet ihr nun.







Coeliac Society of Ireland

Carmichael House,
4 North Brunswick Street,
Dublin 7 .
Tel: +353-1-872 1471
E-Mail: info@coeliac.ie



Restaurants und Plätze die ich besucht habe:

Casa Pasta 
12 Harbour Road, Howth, 
Mo-So: 6pm-11pm und So. 12.30-11.00

Costas Coffee
man findet davon in paar in Dublin

Delhi O'Deli
12 Moore Street, Dublin 1

Starbucks Coffee 
fast an jeder Ecke ist ein Starbucks

The Brew Dock Pub
(auf der Seite findet ihr auch die Schesterpubs, die auch gf anbieten)
1 Amiens Street, Dublin

T.G.I. Friedays
20 Fleet Street, Dublin 1



Restaurants andere gf Plätze die mir empfohlen wurden, die ich aber nicht besucht habe:


Against the Grain (Schwester von The Brew Dock)
11 Wexford Street, Dublin
Beshoffs Fish and Chips
Traditional Fish &Chips
6. Upper O'Conell Street, Dublin 1

Carluccio's
(Ich liebe diese Kette mit ihrer gf Karte, war dort oft in London essen)
52 Dawson Street, Dublin 2
 
88-95 Grafton Street, Dublin 2

(gf Bagelshop in Departmentstore)
Abby Street Entrence, Dublin 1

Kilkenny Caffe und Restaurant
Departmentstore
6-15 Nassau Street, Dublin 2, Co. Dublin, Irland

O'Reilly's Restaurant
22 East Esse Street, Dublin (Temple Bar)

The Black Sheep (Schwester von The Brew Dock)
61 Chapel Street, Dublin

Wagamama
South King Street, Dublin 2

Aber es gibt noch viele Restaurants mehr zu entdecken! Also seht euch um! Irland ist wunderschön, die Menschen sind sehr herzlich und das Essen war klasse! Wenn ich könnte, würde ich sofort wieder hinfahren, aber nun muss ich nach meinem Urlasubsmarathon erst einmal sparen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen