Montag, 26. November 2012

glutenfreie Zimtsterne

Zimtsterne sind lecker, fast alle Rezepte die man finden kann sind von sich aus glutenfrei und sie schmecken einfach nach Weihnachten!

Ganz viele Zimtsterne... fast so viele wie Sterne am Himmel-
zumindest so viele wie im Zimtsternhimmel !

Zimtsterne sind vom Teig her glutenfrei, nur wird beim auswellen oft Mehl benutzt, da der Teig immer ziemlich feucht ist. Bei meinem Rezept, da ist der Teig auch relativ feucht, habt also immer ein paar gemahlene Mandeln parat. Außerdem braucht ihr etwas Stärke in der ihr euren Sternenausstecher eintauchen könnt! Also nicht wundern wenn der Teig am Anfang etwas klebt, obwohl ich immer Eier Größe M nehme ist der Teig immer anders! Also ist er zu feucht, knetet noch mehr Mandeln rein!


Zimtsterne (~ 110 Stück)

2 Eiweiß
1 Priese Salz
200 g Puderzucker
300 g Mandeln
1 Tl Zimt

1 Eiweiß
100 g Puderzucker

(immer Mandeln in der Hinterhand behalten, damit ihr den Teig Nachbearbeiten könnt, falls er zu feucht ist)

2 Eiweiß und Salz mit den Quirlen des Handrührers steif schlagen. 200 Gramm gesiebten Puderzucker nach und nach unter ständigem Weiterschlagen zugeben. Mandeln fein mahlen (z.B. Mixer) und mit dem Zimt vorsichtig unter die Eischneemasse heben. Den Teig in Folie verpackt für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Teig portionsweie auf ein paar gemahlenen Mandeln zwischen zwei Stücken Frischhaltefolie oder Dauerbackfolie dünn ausrollen. Etwa 110 Sterne ausstechen und auf mit Backpapier belegte Backbleche legen. Und den Backofen auf 150 Grad, Umluft 130 Grad vorheizen.
Zimtsterne beim Glasieren!

Restliches Eiweiß und restlichen Puderzucker in eine Schüssel geben und mit den Quirlen des Handrührers zu einer sirupartigen Eischnee-Masse aufschlagen. Die Sterne gleichmäßig mit dem Eischnee bestreichen, das geht am besten mit einem kleinen Löffel oder kleinen Messer.

  Die Sterne 15 bis 20 Minuten backen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen