Montag, 17. Dezember 2012

glutenfreie Elisenlebkuchen

Lebkuchen gehören ja zu Weihnachten wie der Tannenbaum! Ich liebe Elisenlebkuchen und ich backe sie eigentlich jedes Jahr!

Elisenlebkuchen... so wie meine Oma sie bäckt
Dieses Jahr habe ich zwar so viele Plätzchen gebacken, zu meinen heiß geliebten Elisenlebkuchen habe ich es leider nicht geschafft! Aber dafür gibt es ja Oma :-) die hat mir nämlich eine ganze Dose gebacken, nur für mich ganz glutenfrei, denn sie sind ganz ohne Oblate! Ihr könnt natürlich die Elisen auch mit glutenfreier Oblate backen!

Eisenlebkuchen kommen aus Nürnberg und dort könnt ihr auch große und lecker glutenfreie kaufen! Einige kennen sicher das Bild schon aber hier noch mal weil die Elisen vom Jakob einfach so gut sind! Ihr bekommt sie am Hauptmarkt in Nürnberg, dort ist ein Stand der sie verkauft!

Diese Elisen sind super, aber Omas sind auch richtig klasse! Das Rezept ist sicher ähnlich, aber trotzdem sind sie unterschiedlich! Ich habe sie zwar dieses Jahr nicht selbst gebacken, aber ich will euch trotzdem das Rezept geben, denn Elisenlebkuchen sind mir die Liebsten!



Und hier kommt nun für euch Omas Elisenrezept:

Elisenlebkuchen

125 g gemahlene Mandeln
1 Msp Backpulver
75 g Zitronat/Orangeat
2 Eier
200 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Msp Nelke
1 Tl Zimt
1 Fläschchen Rumaroma

+ Zuckerguss
+ Schokoglasur

Das Zitronat oder Orangeat mit einem Messer sehr fein hacken, die Mandeln im Mixer fein zermahlen.

Die Eier trennen und das Eiweiß zu Eischnee schlagen, dies erstbmal kaltstellen.  Eigelb, Vanillezucker und Zucker miteinander vermischen und aufschlagen, bis der Zucker sich gelöst hat, dann die Gewürze, Rumaroma Mandeln und Zitronat/Orangeat untermischen. Nun vorsichtig den Eischnee unterheben.

Mit einem Löffel auf die Oblaten etwas Lebkuchenmasse geben und mit einem feuchten Messer glatt streichen, oder Lebkuchenmasse direkt  kleksweise auf ein mit Backpapierausgelegtes Backblech geben und jeden Kleks glatt streichen.
Bei 180°C Ober- und Unterhitze etwa 12- 15 Minuten backen.

Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen, dann mit Schokoglasur oder Zuckerguss glasieren, dies Abtrocknen lassen und in einer Plätzchendose lagern!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen