Donnerstag, 6. Dezember 2012

glutenfreie Vanillekipferl

Vanillekipferl! lecker :-)

Ich mag Vanillekipferl gerne und bis jetzt hatte ich nie ein Problem sie zu backen!

Aber dieses Jahr war der Wurm drin! Aber ich habe den Fehler gefunden, nachdem ich mehrere Rezepte und Mehle ausprobiert habe ... daher freut euch auf ein gutes glutenfreies Vanillekipferl Rezept!


Vanillekipferl... 1. Versuch!

Also Vanillekipferl ... das war ein Akt, sage ich euch!

Ich habe eine Zöli- Freundin, die ich durch die fb Gruppe Zöliakieaustausch kenne, besucht.
Wir wollten zusammenbacken.
Angekommen erzählte sie mir von ihrem Plätzchen Desaster ... alle schäumen so im Mund auf! Das Erlebnis hatte ich noch nie und konnte es mir auch nicht recht vorstellen, bis ich ihre Kekse probierte!

Das Schlimme ist nur, dass uns, genau dasselbe mit unseren zusammengebackenen Plätzchen auch passierte! Jetzt haben wir hin und her überlegt und auch den Fehler gefunden!

Ein Mehl, das nur aus Maisstärke und Maismehl besteht, ist nicht für manche Plätzchensorten geeignet! Schaut daher unbedingt auf die Zutatenliste!

Ich habe diese Jahr super Plätzchen mit dem Schär Kuchen und Keks Mehl gebacken, aber das waren keine reinen Butterplätzchen, bei denen hatte ich mit Schär leider das Gefühl Brausepulver im Mund zu haben!

Da ich aber so gut wie nie reine Fertigmischungen verwende, sondern immer noch mit etwas anderem mische hatte ich diese Erlebnis des Brausepulvers noch nie!

Daher mein Tipp an euch: Mischt euch am besten selbst ein helles Mehl aus verschiedenen Stärken und Mehlen zusammen, oder achtet darauf, dass möglichst viele verschiedene Zutaten in der Mehlmischung enthalten sind!

Wie das mit dem selber mischen funktioniert, könnt ihr in diesem Video von: "The glutenfree girl and the chef ansehen!"

Ich habe mich an dem Rezept der Firma 3 Pauli orientiert!


 Vanillekipferl (~70 große)

1 Pck. Vanillezucker
150 g Butter
1 Ei
80 g Zucker
1 Prise Salz
140 g Helle Mehlmischung
60 g Klebereismehl
50 g gemahlene Mandeln
1/2 Pck. Backpulver

Puderzucker und Vanillezucker zum
Bestäuben nach dem Backen


Die Butter mit Zucker, Vanillezucker, Salz und den Eiern schaumig rühren. Die Mandeln mit dem Backpulver und der Mehlmischung trocken mischen und zum Teig geben. Alles zunächst verrühren und dann schnell mit den Händen verkneten (sehr klebrig, wird nach dem Ruhen besser). In Frischhaltefolie verpacken nun mindestens 30 Minuten kühl stellen.

Wer allerdings ein Kipferl Backblech besitzt, kann den Teig gleich direkt dort hinein streichen und dann kaltstellen.



Von dem Teig immer kleine Stücke abteilen und mit ganz wenig Mehl, eine Rolle formen, diese schneidet ihr in gleichgroße Teile und formt daraus dann die Kipferl, legt diese dann, mit größerem Abstand auf ein mit Backpapier ausgelegtes Bachblech. Ist ein Backblech voll, stellt die Kipferl noch mal 20 Minuten in den Kühlschrank oder auf den Balkon (wenn es draußen kälter als 6°C ist).

Den Backofen auf 160 °C vorheizen. Die Kipferl 20-25 Minuten auf der mittleren Schiene backen, bis sie leicht braun werden. Sofort nach dem Backen die Vanillekipferl mit einer Mischung aus Puder- und Vanillezucker bestreuen und auf dem Blech auskühlen lassen!

Denn solange sie warm sind, sind die Kipferl weich und bröselig, erst ausgekühlt haben sie die richtige Konsistenz!

Kommentare:

  1. Ich hoffe mal davon krieg ich morgen welche? :)

    AntwortenLöschen
  2. In welchen Verhältnissen mischt du deine eigene Mehlmischung zusammen?

    AntwortenLöschen