Mittwoch, 27. Februar 2013

Hubert - is(s)t glutenfrei

Darf ich vorstellen: Hubert!




Hubert?
Wer oder was ist Hubert?




Vielleicht kennt ihr ja Fridolin? Fridolin ist ein Haselnuss Schoko Kuchen. Und Fridolin hat für mich mehrere Probleme:

  1. Fridolin ist nicht glutenfrei
  2. Fridolin braucht Haselnüsse und die mag ich nicht
  3. Fridolin wird mit Blockschokolade gebacken und ich mag dunkle Zartbitter Schokolade viel lieber

Und da kommt Hubert ins Spiel. Hubert ist glutenfrei, hat Zartbitterschokolade und Walnüsse.

Folgende Zutaten werden benötigt:

4 Eier
125g Zucker
1TL Vanilleextrakt
150g Butter, zerlassen
75g Zartbitter Schokolade, geschmolzen
40g gem. Walnüsse
90g glutenfreies Universalmehl (ich nehme gerne Hammermühle hell oder Rewe frei von)
2gestr. TL Backpulver






Zubereitet wird er so:


Dann in eine gefettete Form geben und bei 180° (Ober-Unterhitze) ab in den Backofen.
Nach ca. 40 Minuten ist er dann fertig (Nadelprobe)
Um es gleich vorab zu sagen - die abgebildete Form war natürlich für die Teigmenge zu klein, es gab noch vier Muffins. Ihr könnt also z.B. eine ganz normal große Gugelhupfform nehmen.

Jetzt müsst ihr leider erst noch mal geduldig sein und den Hubert ganz auskühlen lassen bevor ihr in stürzt, sonst geht er nicht gut aus der Form und leicht kaputt.
Ich hab quasi Glück am Backtag waren es unter 0°C und ich hab ihn einfach für eine Stunde auf den Balkon gestellt.
Hubert lässt sich hervorragend aufheben und schmeckt ehrlich gesagt am zweiten und dritten Tag fast besser als frisch.

Sieht doch ganz lecker aus, oder?


Kommentare:

  1. Oh wie lecker, da hätte ich jetzt auch Lust drauf ;)
    LG Anke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anke, na dann nichts wie ran :)
      Das Rezept hast du ja jetzt.

      Löschen
  2. Eine sehr schöne Idee. Den werden wir nachbacken!!

    AntwortenLöschen
  3. Schmeckt Super Lecker !! :)

    AntwortenLöschen