Sonntag, 9. Juni 2013

Eine glutenfreie Torte 3 mal anders

glutenfreie Himmelstorte, glutenfreie Hansen-Jensen-Torte, glutenfreier Schwimmbadkuchen 

 


Heute zu 1. Bloggeburtstag, gibt es eine Himmelstorte. Das Rezept ist so schön wandelbar und schmeckt einfach himmlisch!

Ich habe mich für eine Erdbeer-Himmelstorte entschieden, da es momentan so viele schöne Erdbeeren gibt.


Aber ihr kennt die Torte vielleicht mit Stachelbeeren unter den Namen Schwimmbadkuchen oder Hansen-JensenTorte, aber man kann sie auch wunderbar mit Mandarinen, Heidelbeeren, Himbeeren oder anderem Obst machen und nennt es dann Himmelstorte.

Ich mag sie mit jedem Obst, aber versucht sie doch einmal selbst, mit Erdbeeren, Himbeeren und Heidelbeeren ist sie sehr sommerlich und herrlich lecker!



Himmelstorte, Hansen-Jensen-Torte, Schwimmbadkuchen

100g Butter
150 g Zucker
150 g glutenfreies Mehl
1/2 Päckchen glutenfreies Backpulver
4 Eier
1 Priese Salz
100 g Mandelblättchen

1 Päckchen Vanillezucker
300 g Erdbeeren (oder Mandarinenspalten, Stachelbeeren, Himbeeren, Heidelbeeren oder ...)
250 g Schlagsahne

Den Backofen auf 175°C Ober- und  Unterhitze vorheizen.

Für die Böden die Butter mit 100g Zucker schaumig schlagen. Die Eier trennen und das Eigelb zu der Zucker-Butter-Mischung geben und ebenfalls unterrühren. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und ebenfalls in den Teig geben. Bei zwei Springformen (24 cm Durchmesser) den Boden mit Backpapier auslegen und den Rührteig je zur Hälfte darauf verteilen.


Das Eiweiß mit einer Priese Salz steif schlagen, dann langsam 50 g Zucker einrieseln lassen und Weiterschlagen, bis der Zucker sich aufgelöst hat. Nun ebenfalls je die Hälfte, auf einer der mit dem Rührteig bestrichenen Böden verteilen. Die Mandelblättchen über dem Eischnee verteilen (ich habe vergessen Mandelblättchen zu besorgen, daher hat die Erdbeertorte keine Mandelblättchen drauf).

Den Kuchen nun im vorgeheizten Backofen 30 Minuten backen. Wundert euch nicht, das Baiser auf den Böden geht erst sehr auf und fällt dann zusammen. Nach der Backzeit die Böden auf Kuchengittern vollständig auskühlen lassen.

Sind sie ausgekühlt, geht es nun wie folgt weiter: Die Böden vom Backpapier befreien, einen der beiden Böden in 8 (bzw. 16) Stücke schneiden. Die Schlagsahne steif schlagen, dann den Vanillezucker einrieseln lassen und etwas mitschlagen.

Die Erdbeeren oder euer gewähltes Obst waschen, die Blütenblätter entfernen und in Viertel oder mundgerechte Stückchen schneiden, eventuell mit etwas Rosenwasser aromatisieren oder mit Puderzucker nachsüßen. Dann die Erdbeeren unter die geschlagene Sahne heben und die Erdbeersahne auf dem Baiser des unteren Bodens verteilen. Dann die Oberseiten Stückchen, mit dem Mandelbaiser nach oben, auf der Erdbeersahne verteilen, noch einmal für mind. eine halbe Stunde kühl stellen und
fertig ist der Kuchen.

Ist euch das mit zwei Böden zu mächtig, backt nur das halbe Rezept und einen Boden, gebt auf diesen eure Obstsahne und darauf geröstete Mandelblättchen, das sieht auch lecker aus.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen