Donnerstag, 11. Juli 2013

glutenfreier Rührteig

Kennt ihr Eischwerteig?
Klingt komisch, oder? Lässt einen aber einen super Rührteig machen, der sich einfach klein und groß rechnen lässt und bei dem man nach ein paar Mal gar nicht mehr nachdenken muss.



Im Prinzip hängen alle Zutaten vom Gewicht der verwendeten Eier (mit Schale) ab — daran berechnet sich dann das ganze Rezept.

Wiegt ein Ei beispielsweise 92g benötigt man auch 92g gf Mehl, 92g Zucker und 92g Butter.
Pro Ei kommt dann noch ein EL Flüssigkeit (Milch, Wasser, Rum, Fruchtsaft) und 1/4 TL Backpulver dazu.
Man kann dann außerdem noch mit Aroma spielen. Zitronenschale, Vanillezucker usw.


Für ein Muffinblech mit 12 Muffins reichen normalerweise zwei Eier.

Da ich am Wochenende ein Picknick im Park gemacht habe und Blaubeermuffins backen wollte, habe ich also ein Rezept mit zwei Eiern gemacht.

Meine beiden Eier haben zusammen zusammen 128g gewogen. (bei 1-2g kann man auch einfach auf bzw. abrunden)

Ich brauche also:

  • 2 Eier
  • 130g Zucker
  • 130g Butter (weich)
  • 130g gf Mehlmix (hier Rewe frei von)
  • 2EL Milch
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1 kleiner Schuss Vanilleextrakt
  • und natürlich Blaubeeren
Butter und Zucker müssen schaumig gerührt werden, dann werden nach und nach die Eier dazu gegeben. Dann gibt man die Flüssigkeit dazu, in meinem Fall also Milch und Vanilleextrakt.
Zum Schluss werden Mehl und Backpulver kurz unter gerührt.

Jetzt kann der Teig in die Form verteilt werden. Ich benutze für Muffins einen Eisportionierer. Dann hat man in jeder Form etwa die gleiche Menge Teig.
Wenn der Teig fertig aufgeteilt ist verteile ich die Blaubeeren auf dem Teig, diese sinken beim Backen dann ein.

Wenn ihr tiefgefrorenes Obst habt taut es vorher nicht auf, es sei denn ihr wollt im Fall von Blaubeermuffins grüne Muffins haben ;)

Im auf 180°C vorgeheizten Backofen (Ober/Unterhitze) sind die Muffins in der Regel nach ca. 20 Minuten fertig (Nadelprobe)




Der Teig ist unheimlich vielseitig, man kann z.B. durch Zugabe von Zitronensaft und Zitronenzeste Zitronenkuchen backen. Gibt man etwas Kakao oder geschmolzene Schokolade dazu hat man Schokoladenkuchen.

Ich habe hier mal eine Auswahl an Kuchen die ich schon damit gebacken habe.
Himbeermuffins, Schokosplittermuffins und Apfelkuchen.



1 Kommentar:

  1. Wow.... Super einfach und super lecker!
    Innerhalb kürzester Zeit waren die Muffins weg.
    Ich habe die Muffins mit tiefgefrorenen Heidelbeeren gemacht :)

    AntwortenLöschen