Sonntag, 25. August 2013

Karotten-Linsen-Orangensuppe

Regnet es bei euch auch schon den ganzen Tag?
Hier hat es heute jedenfalls glaube ich noch nicht eine Minute aufgehört. Bei so einem Wetter bekomme ich immer Lust auf Suppe.
Also - mal geguckt was die Vorräte so her geben und mich für eine Möhren-Orangensuppe mit Honig entschieden.
Ich weiß nicht wie das bei euch ist, aber Suppen koche ich selten genau nach Rezept, sondern eher so nach Gefühl und nach "mal gucken was so da ist".



Das Originalrezept war irgendwann mal aus einer Zeitschrift - heute habe ich allerdings folgende Zutaten benutzt (ergibt ca. 6 Portionen):


  • etwas Pflanzenöl 
  • 2 mittelgroße Zwiebeln, gewürfelt 
  • 50 g Ingwer, fein gewürfelt 
  • 450 g Karotten, gewürfelt 
  • 150 g Sellerie, gewürfelt
  • 300 g Kartoffeln, gewürfelt 
  • 200 g rote Linsen, gewaschen und nach Fremdkörpern durchsucht
  • 1 l Gemüsebrühe 
  • 500 ml Orangensaft 
  • 100 ml Kokosmilch 
  • 3 EL Honig 
  • 1 TL Kreuzkümmel 
  • Salz 
  • Pfeffer
Karotten - Modell "Omas Garten" und rote Linsen


Das Gemüse mit etwas Öl (in meinem Fall Raps) andünsten, dann die Linsen dazu geben und das ganze mit Gemüsebrühe ablöschen. 
Jetzt kommt der Deckel drauf und man lässt die Suppe ca. 30 Minuten bei mittlerer Hitze kochen bis das Gemüse weich ist.
Anschließend wird die Suppe durchpüriert, dann gibt man den Orangensaft und die Kokosmilch dazu und verrührt alle miteinander.
Jetzt wird die Suppe noch mal komplett erhitzt und mit Salz, Pfeffer, Honig und Kreuzkümmel abgeschmeckt.

Lecker schmeckt es auch, wenn man etwas trocken gerösteten Sesam über die Suppe streut.



Wie mit vielen Suppen schmeckt auch diese am nächsten Tag fast noch besser - ich habe morgen im Büro also ein leckeres Mittagessen.

Kommentare: