Freitag, 6. Dezember 2013

Glutenfreie Schokoladen Brötle


Dieses Rezept der Schokoladenbrötchen (Schokoladenbrötle, Schokoladenbrote) stammt von meiner von meiner  "Gret-Tante" (Ururgroßtante), also das Rezept ist schon ziemlich alt und das ganze Rezept ist nicht überliefert weshalb ich mit meiner Mutter Erstmal experimentieren musste bis wir die Richtige Zubereitung hatten, auch haben wir die Blockschokolade durch Bitterschokolade ausgetauscht, da es etwas besser schmeckt!

Ihr könnt diese Schokoladenbrötle entweder Natur genießen, oder ihr macht es wie meine Ururgroßtane und lasst das Eiweiß nicht verkommen indem ihr noch eine Eischneehaube auf die Plätzchen gebt.

Dieses Rezept hat viele Varianten, den bei meiner Internetsuche zum Vervollständigen der Zubereitung habe ich viele Varianten gesehen! Mit oder ohne Eiweißhaube, mit Zitronenschale oder Lebkuchengewürz oder mit Zimt! Versucht wie es euch schmeckt.

 Schokoladenbrötchen, kleine Schokoladen Brote, Schokoladenbrötle

250 g Haselnüsse (ersatzweise Mandeln)
50 g Blockschokolade (lieber 70% Bitterschokolade)
200 g Zucker
1 Ei
1 Eigelb
Ungefähr 1 gestrichenen El  glutenfreies helles Mehl oder Speisestärke

Guß
1 Eiweiß 
1 Prise Salz
50 g Puderzucker

In manchen Familien kommt noch 1 Tl Lebkuchengewürz und/oder 1 Tl geriebene Zitronenschale hinzu, bei uns aber nicht!

Zubereitung:

Hacken Sie die Schokolade grob klein und schmelzt sie über einem Wasserbad. Nüsse bzw. Mandeln im Mixer zerkleinern. Zucker und Eier schaumig schlagen, dann nach und nach die geschmolzene Schokolade hinzu geben, ist die Schokolade vollständig im Teig, die Nüsse und den Esslöffel Mehl  hinzugeben und unterrühren. 

Es entsteht ein feuchter, leicht klebriger Teig. Diesen formt ihr nun zu einer gleichmäßigen dicken aber ovalen Walze,die an der breitesten Stelle etwa 3,5 cm hat. Lasst den Teig für 15-20 Minuten im Kühlschrank ruhen.

Schneidet nun etwa 0,5-1 cm dicke Scheiben ab und legt diese auf ein mit Backpapier belegtes Backblech. Backt die Schokoladenbrötle im vorgeheitzten Backofen bei 175 °C Ober und Unterhitze für 15 Minuten. Legt die Schokoladenbrötle auf ein Auskühlgitter und lasst sie vollständig auskühlen.

Nun habt ihr die Qual der Wahl: wollt ihr glasierte Schokoladenbrötle oder nicht! Sie schmecken sowohl mit Eischneehaube als auch ohne! Wollt ihr die Glasur müsst ihr folgendes noch tun!

Schlagt das Eiweiß mit der Prise Salz steif und gebt den Puderzucker hinzu, schlagt solange weiter bis eine steife weiße Eischnee-Zucker-Masse entstanden ist. Legt die Ausgekühlten Schokoladenbrötle auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und glasiert sie mit dem Eischnee. Backt sie mit Ober bei 160 °C etwa 10 Minuten.

Ihr könnt eure Schokoladenbrötle auch unglasiert backen und Kugeln, kleine Brötchen, kleine Brotleibe ... aus dem Teig formen, das sieht auch sehr hübsch aus. 

1 Kommentar: