Samstag, 18. Januar 2014

Glutenfreie Camembert-Pfannkuchen


Miriam hat ja letzte Woche ihre Blaubeer- Pancakes mit euch geteilt, da dachte ich, diese Woche gibt es Camembert-Pfannkuchen mit Preiselbeergeele.

Ich liebe das Gericht und es hat sich als ein tolles Frühstück bei mir gewehrt! Es geht chnell, ist herzhaft und doch süß.

Probiert es mal, ich finde sie Traumhaft. Meinen ersten glutenfreien Camembert-Pfannenkuchen habe ich auf der Insel Föhr im Pfannkuchenhaus gegessen!

Und seit diesem Urlaub träumte ich vom Rotkäppchen, so nannte sich der Pfannkuchen dort! Kommt ihr nach Föhr, macht einen Abstecher in das Pfannenkuchenhaus im Prinzenhof.


Camembert-Pfannkuchen

1 Ei
~90 g glutenfreies Mehl
~100 ml Milch
1 Prise Salz
1 Stück Tortenbrie o.a. Chamemberr
Preiselbeergeele


Macht aus Ei, Mehl, Milch und Salz einen zähflüssigen Teig. Die Mengenangaben von Mehl und Milch variieren je nach Sorte des Mehls und der Ei Größe, gebt die Milch daher langsam dazu.

Schneidet den Camembert in etwa 0,3 cm dicke Scheiben. Stellt eine antihaftbeschichtete Pfanne auf den Herd  und erhitzt diese. Legt eine Scheibe Camembert in die Pfanne und gießt etwas Pfannkuchenteig über die Camembertscheibe so das sich der Teig gut um den Käse verteilt. 
Bratet den Pfannkuchen so lange bis der Teig auf der Oberseite fest ist. Wendet den Pfannkuchen und bratet ihn fertig. Nehmt ihn aus der Pfanne und genießt ihn mit etwas Preiselbeergeele! 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen