Donnerstag, 27. Februar 2014

glutenfreier Streuselkuchen - glutenfreier Apfelstreusel

Ich wirke sicher etwas im Kuchenrausch, ist es doch schon der x. Kuchen in Folge! Aber ich habe viele schöne neue Kuchenrezepte ausprobiert und möchte sie euch nicht länger vorenthalten. 

Ich bin ein absoluter Streuselkuchen Fan vielleicht sogar mehr, ... . Leider hat mich seitdem ich ihn glutenfrei backe oft der Boden enttäuscht, denn der Hefeboden war oft sehr trocken oder wurde es spätestens am 2. Tag!



Ich war sehr frustriert, denn meine Streusel wollte ich, also habe ich eine Zeit lang nur noch Crumble gebacken. Ein Crumble ist ein Streuselkuchen aus Früchte und Streuseln, aber ohne Boden. Doch wollte ich wieder Streuselkuchen! Und nun habe ich die Lösung!

Die Lösung ist Rührteig, ich backe einfach einen Rührteigboden! Ich gebe euch nun ein Apfelstreusel Rezept, dass man super auch in Kirschstreusel, Zwetschge, Pfirsich oder welchen auch immer wandeln kann.

Streuselt doch auch mal wieder...

Apfelstreuselkuchen

Boden: 
125 g weiche Butter
125 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
3 Eier Größe M
200 g helles glutenfreies Mehl
1/2 Päckchen Backpulver
80 ml Milch (oder ein wenig mehr, je nach Mehl)
3-4 Äpfel (je nach Größe)
etwas Zimt


Streusel:
120 g weiche Butter
120 g Zucker
200 g glutenfreies helles Mehl
eventuell noch 1/2 Tl Zimt


Heizt den Backofen auf 175 °C Ober- und Unterhitze vor, und legt euch eure Springform zurecht, ölt und bestäubt sie mit Mehl.

  • Schlagt mit dem Handrührgerät oder der Küchenmaschine weiche Butter, Zucker und Vanillezucker schaumig, gebt die Eier einzeln hinzu und schlagt es weiter auf!
  • Mischt das Backpulver mit dem glutenfreien Mehl und rührt das Mehl abwechselnd mit der Milch vorsichtig unter die Ei-Butter-Masse. Gebt nun den Teig in die vorbereitete Backform und verteilt ihn gleichmäßig.
  • Schält die Äpfel und schneidet sie in Viertel und entkernt sie, halbiert oder drittelt die Apfelschiffchen, je nachdem wie groß eure Äpfel sind, verteilt diese nun gleichmäßig auf dem vorbereiteten Rührteig. Streut den Zimt darüber und bereitet nun die Streusel vor.
  • Aus weicher Butter, Zucker, Mehl und eventuell etwa 1/2 Tl Zimt den Streuselteig kneten (alles miteinander vermischen, ich nehm dafür die Finger).  
  • Bröselt die Streusel mit den Händen gleichmäßig über den Äpfeln, backt euren Kuchen auf mittlerer schiene etwa 60 Minuten, wenn er fertig ist (Holzstäbchenprobe), lasst ihn erst etwa 10-15 Minuten in der Form abkühlen, bevor ihr ihn aus der Springform löst und ihn auf dem Abkühlgitter komplett auskühlen lasst.


Sonntag, 16. Februar 2014

Glutenfrei durch Dublin 2013

Nachdem ich schon 2012 in Dublin war, habe ich mir auch Ende 2013 einen Kurzurlaub in Dublin gegönnt! Ich erzähle euch, was sich so in einem Jahr in Dublin zum Thema glutenfrei getan hat!

Dies ist ein kleines Update zu den Hauptinfos findet ihr in Dublin 2012!

Angefangen beim Abflug, musste ich leider feststellen, dass es meinen heiß geliebten glutenfreien Brownie leider nicht mehr auf dem Menü von areLingus gibt, aber weiterhin bieten sie aber immer noch glutenfreie Alternativen an.

Am Flughafen von Dublin konnte ich zu meiner Freude entdecken, dass die Sandwich Kette, O'Briens glutenfreie Sandwiche anbietet, sie haben zwei Brotsorten, viele Kombinationen und alles ohne Kreutzkontamination.

 
Welche Kombinationen für euch möglich sind, entnehmt ihr diesen zwei braunen Schildern an der Theke! Fühlt ihr euch, wie ich, durch die Wahlmöglichkeit überfordert, lasst euch beraten! So bin ich zu meinem Lieblingssandwich gekommen: Lachs mit Merretichfrischkäse, roten Zwiebeln und Kapern!

Solltet ihr beim Bestellen eures Sandwiches nicht Coeliac or Lifestile gefragt werden, dann sagt dem Personal das ihr "Coeliac" zu seid, denn dann werden spezielle Vorsichtsmaßnahmen getroffen, neue Handschuhe, Brettchen, andere Toastunterlage und frische Soßen!



Solltet ihr 1 Woche oder länger in Irland unterwegs sein, lohnt sich die Kundenkarte, denn einen O'Briens gibt es fast an jeder Ecke und 10 Sandwiches sind schnell gegessen! Das 11. Sandwich ist dann gratis :-)

Jedes Café hat mindestens ein glutenfreies Gebäck im Angebot, das meist bei den Abgepackten, Keksen und Kuchen steht! Aber auch vor Frischen Kuchen braucht man keine Angst zu haben, fragt nach meist kennt man sich aus und der Kuchen wurde von Kreuzkontamination frei gehalten, denn viele Iren haben Zöliakie!

In jedem Supermarkt findet ihr ein glutenfreies Regal mit ein Paar bis ganz viel Sachen! Die meisten glutenfreien Produkte gab es im Dunnes Store, da gab es ein fast 10 Meter langes glutenfreies Regal, aber auch bei Super Value und Co findet ihr immer einiges, wenn es größere Läden sind.

In so gut wie jedem Pub, Schnellimbiss, Restaurant könnt ihr glutenfrei Essen! Meistens sind die glutenfreien Optionen auf der Karte angegeben, es kann aber auch sein, dass es eine spezielle Karte mit den Allergenen in den Speisen gibt, also Nachfragen!

Glutenfrei bzw. Glutenfree ist in Irland kein Fremdwort, man bekommt immer eine nette Antwort, Hilfe oder ein Angebot!  Selbst im Tourist Help Offices bekommt man glutenfreie Restaurants empfohlen und auf einer Dublin Karte markiert!

Ich habe einige kleine Schnellimbisse getestet, bei McD & Co war ich nicht, sondern bei kleinen indischen, thailändischen oder sonstigen Imbissstuben, außerdem habe ich einige Restaurants und Pubs ausprobiert! 


Am Besten hat mir in Dublin das Dehli o Dehli und The Bachelors Wock gefallen, sowie The Oar House in Howth, Real Gourmet Bourger in Dun Laoghaire

Eine Enttäuschung hingegen war mein geliebtes The Brew Dock, das 2012 noch 5 Sorten gf Bier hatte und eine relativ große Auswahl an gf Gerichten hatte, hat die Auswahl doch ziemlich reduziert auf 1 gf Bier und 2 gf Gerichte. Aber nun noch eins, zwei Sätze zu den schönen Restaurants!

Das Dehli o Dehli habe ich euch ja schon 2012 genau beschrieben. 
Also gehe ich gleich zu "The Bachelors Wock!" Dieses thailändische Restaurant bietet so gut wie alles in glutenfrei an, sagt es zur Bestellung und euer gf Gericht wird für euch zubereitet. Auf dem Foto seht ihr gebratenen Entenreis. Des Weiteren bieten sie auch leckere glutenfreie Kuchen an! Ihr findet dieses Restaurant auf der Straße The Bachelors Walk 22 direkt am Liffy in der Innenstadt von Dublin! Und hier deren Facebookseite.


The Oar House ist ein Fischrestaurant in Howth, der kleinen Halbinsel vor Dublin vor deren Küste sich das Auge Irlands befindet. 




Dieses Fischrestaurant ist laut Bewertungen das Beste Dublins man findet ihr hier Tagesfrischen einheimischen Fisch, der sehr lecker zubereitet ist.



Von dem Nachtisch habe ich euch ja schon einmal vorgeschwärmt, Lemontarte, sooo lecker und neben einer Pablova und einem Obstbecher einer der drei glutenfreien Nachtische. 

Von den Hauptgerichten können so gut wie alle in glutenfrei zubereitet werden und ihr bekommt tolles gf Brot mit frischer irischer Butter.

The Ore House
West Pier Howth

Tel: +353 (0)1 839 4562
www.orehouse.ie


Das Beste zum Schluss! Am Ende der Reise sind wir nach Dun Laoghaire gefahren, einer schönen kleinen Hafenstadt an der Irischen See. Nun hatte ich schon die ganze Busfahrt mit dem Dublin Bus von Burgern geträumt und mein Wunsch wurde erhört! An der Promenade stieß ich auf das Real Burger Restaurant, deren Aushang mir verkündete: "glutenfree Bun on request!" 
Ihr könnt euch denken, wo ich gegessen habe! Frische selbst gemachte Pommes, alles dort, bis auf die normalen Brötchen ist glutenfrei, alles ist frisch zubereitet, es werden keine Fertigprodukte benutzt und Bio ist alles obendrein! 

Der Besitzer war  äußerst nett und versicherte mir, dass keine Kontamination stattfindet und ich alles bedenkenlos essen könne! Ich habe meinen Burger und die Rosmary Chips genossen, dazu gab es Homemade Lemonaide!

Solltet ihr die Möglichkeit haben, dort essen zu können, macht es denn es ist sooo lecker! Werft hier doch schon mal ein blick in die Speisekarte!

Real Gurmet Burger

Unit 5, The Pavilion
Marine Road, Dun Laoghaire, Co. Dublin, Ireland
+353 1 284 6568
http://www.realgourmetburger.com/index.html




Mein absurdestes Erlebnis in Dublin will ich euch nicht vorenthalten, meinem Freund zuliebe, habe ich mit ihm die Guinnes Storehouse Tour gemacht und mir die Herstellung von Guinnes angeschaut.

Nach dem Ganzen Erklimmen des Gebäudes und das Betrachten der Ausstellung hatten wir beide Hunger! Mein Freund wollte unbedingt den Guinnesstew mit einem Guinnes genießen (siehe Bild) und weil er nicht ohne mich essen wollte, hat er in der Guinnes Kantine nach etwas zu essen für mich gefragt! 

Ich hatte während der Führung gehört, wie der Guide sagte, in der Kantine werden alle Speisen mit unserem herrlichen Bier zubereitet... also ich hatte schon jede Hoffnung verloren und mich damit abgefunden erst etwas später etwas zu Essen zu bekommen!

Aber nein für Menschen mit Zöliakie gibt es immer 1-2 Alternativen in der Guinnes Kantine, und so gab es sogar für mich leckeres gf Essen :-)
Man sieht an diesem Beispiel so gut, das in Irland viel mehr Rücksicht genommen wird und für Menschen mit Unverträglichkeiten immer eine Alternative vorhanden ist! Auch bei den Gratisgetränken, im Storehouse Guinnes gab es Wasser oder Limo als Alternative! 

Bei uns in Deutschland hingegen ist das oft schwer, so war ich bei einer Führung in einer Brauerei, dort gab es nur Bier oder Malzbier... Mineralwasser gab es nur für den Busfahrer und mir wurde gesagt ich solle mich nicht so anstellen und halt ne Bier trinken, das würde mich doch nicht umbringen!!!


Und als Allerletztes noch mein Einkauf! Ich war natürlich Lebensmittel und Getränke shoppen und habe meinen Koffer richtig gut gefüllt!

Ich habe gerade diesen Blogeintrag zu den 10 Besten glutenfreien Restaurants in Dublin und zu den Blog Dublin glutenfree entdeckt. Schöne Tips wenn ihr einen Urlaub plant.


Donnerstag, 13. Februar 2014

glutenfreier Yoguretten Kuchen ♥♥♥ Valentinstagstorte ♥♥♥

Yogurette ist glutenfrei und wie hab ich mich gefreut als ich den Hinweis glutenfrei nun auch auf der Packung gefunden habe!

Von meiner Freundin Carmen habe ich dann promt das Rezept für eine Yoguretten Torte bekommen, dass ich für uns alle ein wenig verschlankt habe! Trotzdem ist und bleibt dieser Kuchen für mich Carmens Yoguretten Torte!

Danke für das Tolle Rezept und auch wenn Dennis und Daniel nun etwas neidisch sind, Carmen willst du mein Valentinsschatz 2014 sein?

Für alle die ihrem Valentinsschatz etwas backen wollen, ob er/sie nun Zöli ist oder nicht, probiert doch mal diese erdbeerige Versuchung aus Quark, Schokoriegel und Biskuitboden!


Carmens Yoguretten Torte

500 g Magerquark
250 ml Schlagsahne
6 Blatt Gelatine
18-20 Yoguretten
1 El Bittercacaopulver
(Zuckerherzen oder sonstige schöne Deko)

3 Eier
90g Zucker
65g Speisestärke (Maisstärke)
35g Kakaopulver (Bitterer Backkakao)
1 Tl Backpulver

Zuerst backt ihr einen Schokoladenbiskuit, denn ich finde er passt geschmacklich gut zur Yogurette. Eine Springform mit einem Durchmesser von 25cm einfetten und mit Speisestärke, oder Zucker beschichten. Den Backofen auf  175°C Ober- und Unterhitze  vorheizen. Eier, trennen und Eiweiß steif schlagen, nach und nach den Zucker einrieseln lassen, dann Eigelbe, gesiebte Speisestärke und gesiebten Kakao sowie das Backpulver unterrühren. Das Ganze 15 Minuten backen. Prüfen, ob er durch gebacken ist, beispielsweise mit einer Gabel oder besser noch mit einem Zahnstocher. Den Biskuitboden auf einen Abkühlgitter stürzen und auskühlen lassen.


Während euer Boden aukühlt könnt ihr anfangen eure Yoguretten-Creme zuzubereiten!
Zuerst nehmt ihr etwa 10 Yoguretten und hackt sie mit einem Messer in grobe aber nicht zu große Stückchen, dann schlagt ihr die Sahne steif und  weicht die Gelatine Platten in Wasser ein. Nun gebt ihr noch etwa 8-10 Yoguretten zusammen mit dem Magerquark in den Mixer und mixt alles zu einer gleichmäßigen Masse! Nehmt nicht sofort alle Yoguretten, probiert die Quark-Masse, nicht das sie euch zu süß ist! Sie sollte ein wenig süßer sein als ihr es mögt, da noch die Sahne hinzu kommt denn dadurch wird die Süße etwas gemildert!


Löst die eingeweichte Gelatine Platten nun in einem Topf auf und gebt sie unter ständigem Rühren (mit dem Handrührgerät) unter die Quark-Yoguretten-Masse. Hebt nun noch die Sahne zusammen mit den gehackten Schokoriegelstückchen unter und probiert noch einmal ob es euch süß genug ist! (Solltet ihr süßer sein als ich, nehmt noch etwas Puderzucker zu Hilfe, den ihr über die Masse siebt und schnell unterzieht.) Ist sie süß genug verteilt ihr die Quark-Yoguretten-Masse auf dem Schokobiskuit.

Dies wird am Schönsten wenn ihr dafür einen Tortenring benutzt, denn dann kann nichts herunterlaufen, falls die Masse nicht sofort anfängt anzuziehen! Stellt das Ganze nun für 1-2 Stunden in den Kühlschrank und lasst den Kuchen durchkühlen.

Vor dem Servieren noch mit dem Bittercacaopulver fein bestäuben und eventuell mit Zuckerherzen ausdekorieren und ferig ist eure glutenfreie Yoguretten Torte!


Dienstag, 11. Februar 2014

glutenfreie Schneebälle

Diesen Winter habe ich einiges vermisst, nicht nur den Winter sondern auch den Schnee, der das Wetter dass man beim aus dem Fenster sehen betrachtet, heller und freundlicher macht! Da sich bis Mitte Februar immer noch kein Schnee bei mir hat sehen lassen hab ich mir Schneebälle selbst gemacht!

Echte Schneebälle sind ja immer glutenfrei, aber diese süße und leckere alternative wird euch sicher auch begeistern. Sie lassen sich außerdem gut einfrieren und sind so super zu transportieren, da sie nicht zusammenkleben. Mir schmecken sie noch  leicht frostig am aller besten!

Für eure Schneeballschlacht am Küchentisch braucht ihr ein paar Zutaten und dann könnt ihr ein tolles Schneegestöber veranstalten! Kinder helfen dabei übrigens äußerst gerne, denn es wird eine schöne Matscherei bis ihr aus Biskuit, Quark und co. eure Schneebälle geformt habt.



Laut meinem Rezept, das ich schon seit einer halben Ewigkeit benutze gibt es 18 Stück... allerdings sind das dann" Riesen Schneebälle" die größer als ein Tennisball werden, macht lieber kleinere so Tischtennnisball groß oder macht sogar unterschiedlich große Schneebälle... ich mach lieber viele kleine fast Raffaello große Schneebällchen die ich dann halbgefroren mit meinen Gästen nasche!

Schneebälle

7 Eier (G. M)
1 Priese Salz
200 g Zucker
200 g glutenfreies Mehl oder Speisestärke
1 Tl Backpulver

50 g Zucker
250 g Magerquark
150 g Crème fraích
1/8 l Amaretto -Likör (für Alkoholfrei Milch verwenden und eventuell noch ein wenig Bittermandel Aroma)
400 g Schlagsahne
2 Päckchen  Sahnesteif (glutenfrei)
150 g Kokosraspeln

Backpapier und evtl.Muffinförmchen aus Papier

Backt zuerst euren Biskuitboden. Dafür Backblech mit Backpapier auslegen und den Backofen auf 150°C Ober-und Unterhitze vorheizen. Trennt die Eier und schlagt das Eiweiß mit der Prise Salz steif. Lasst nun denn Zucker einrieseln während ihr die Masse weiter schlagt.

Mischt das Mehl mit dem Backpulver und gebt dies zusammen mit dem Eigelb unter langsamen rühren unter die Eischneemasse. Verteilt das Ganze gleichmäßig auf dem Backblech und backt es für 25-30 Minuten. Testet mit einem Holzstäbchen ob der Boden durch ist. Nehmt den Biskuit aus dem Ofen und stürzt ihn direkt auf ein Geschirrtuch, zieht das Backpapier ab und lasst ihn nun auskühlen.

Die Sahne steif schlagen  und dabei den Sahnesteif einrieseln lassen. Quark, Crème fraích, Amaretto und Zucker in einer großen Rührschüssel zu einer glatten Masse verrühren, dann die steif geschlagene Sahne unter die Quarkmasse ziehen.

Zerrupft nun den Biskuitboden mit den Händen in kleine feine Stückchen, gebt diese in die Quark-Sahne-Masse und hebt sie mit den Händen oder einem Teigschaber unter. Schaut das Biskuit und Quark-Masse gut miteinander zu einem Teig verschmolzen sind.

Streut die Kokosraspeln auf ein Tablette, und nun kommt der spaßige Teil! Formt mit angefeuchteten Händen eure Schneebälle, es geht wie bei echten Schnebällen oder Klößen! Rollt eure geformten Schneebälle nun in den Kokosraspeln und setzt eure Scheebälle in Muffinförmchen!

Nun könnt ihr sie sofort naschen, im Kühlschrank kalt werden lassen und dann naschen, einfrieren oder anfrieren und wenn ihr Lust auf sie habt raus nehmen und naschen... Gutes gelingen!


Samstag, 8. Februar 2014

glutenfreie Augustiener Torte

Ich liebe Augustiner Torte!
Sie ähnelt der Maulwurfstorte oder Maulwurfshügel, ist aber ohne Banane, ich vermute das es der selbe oder ein ähnlicher Teig ist!

Diese absolut leckere schokoladige Torte ist ein Traum aus Schokolade und Sahne und pures Hüftgold aber alles im Rahmen der glutenfreie Diät!

Ihr wisst ja glutenfreie Diät... nicht Fasten! Für die, die nicht wissen was ich damit meine lest mal hier....


Diese Torte braucht etwas Vorbereitungszeit, denn der gebackene Boden sollte mindestens einen Tag ruhen, besser aber 2-3, bevor man den Feinschliff der Torte geben kann. Ich finde die Torte schmeckt am besten gut gekühlt oder leicht angefroren.

Augustiner Torte

200 g Mandeln
200 g Blockschokolade oder Kouvertüre
200 g Zucker
7 Eier
100 g Fett (Butter, Magarine oder 85 g Öl)
1 1/2 El Bittercacao
3 El Speisestärke oder glutenfreies Mehl
1 Tl Backpulver

2 Becher Schlagsahne

!Wichtig! 
Den Tortenboden mindestens 1 Tag vor dem zubereiten der Torte backen! Am besten schmeckt die Torte wenn der Boden 2-3 Tage gezogen hat und die Torte auch mind. 1 Nacht im Kühlschrank war!

  • Mahlt eure Mandeln fein, das geht super mit dem Mixer! Gekaufte gemahlene Mandeln sind oft trocken und manchmal schmecken sie Ranzig! Während ihr die Mandeln mahlt könnt ihr gleich auch die Schokolade schmelzen, am besten über einem Wasserbad.
  • Eier, Zucker und Fett schaumig schlagen. Solltet ihr Butter oder Margarine nehmen, sollte diese zimmerwarm sein. Vermischt Mehl, Backpulver und Bittercacao und gebt dies unter die schaumige Zucker-Ei-Fett-Masse und vermischt alles gut mit dem Handrührgerät. Gebt nun langsam unter rühren die flüssige Schokolade zu der Teigmasse.
    Ist die Schokolade gleichmäßig verteilt müsst ihr nur noch die gemahlenen Mandeln unterheben und die Flüssige Masse in eine gut gefettete Springform geben. 

  • Backt den Boden bei 175 ° C Ober- und Unterhitze ca. 30 min Backen. Lasst den Kuchen gut auf einem Kuchengitter auskühlen. Löst den Boden aus der Form und lasst ihn, z.B. in einer großen Tubberschüssel oder in Frischhaltefolie gewickelt mind. 1 Tag, besser 2-3 Tage ruhen.

  • Nach dem Ruhen schlagt ihr nun 2 Becher Schlagsahne steif. Nun lasst etwa 1/4 Schlagsahne für die Deko übrig, außer ihr wollt auf die Sahneblumen verzichten. Nun höhlt ihr den Boden aus, so das ihr etwa die Hälfte des Teiges mit einem Löffel aus dem Boden herausgeholt habt. Es sieht schön aus wenn ihr aber einen kleinen Rand stehen lasst.
    Wollt ihr es einfach, dann halbiert einfach den Boden längs. Zerbröselt eine der Hälften bzw. die Teigstücke die ihr heraus gelöffelt habt. Macht die Krümel möglichst klein. Nun mischt ihr die Krümel mit den restlichen 3/4 der steifen Schlagsahne. 

  • Verteilt die Sahne-Krümel-Mischung kuppelartig auf dem Boden, Verziert die Kuppel mit der Restlichen Schlagsahne mit dem Spritzbeutel. Ihr könnt noch Schokoladenornamente kaufen oder selbst machen und die Torte damit noch weiter verzieren. Stellt die Torte nun noch einmal für mind. 3 Stunden in den Kühlschrank, denn richtig kalt schmeckt die Torte am besten.