Mittwoch, 19. März 2014

glutenfrei und jamaikanisch Jerk-Chicken und Been-Rice

Ich habe eine Dokumentation über Jamaika und die jamaikanische Küche gesehen und sofort Lust auf eine  kulinarische Jamaikareise bekommen.

Ich habe gelesen, dass die jamaikanische Küche eine scharfe und deftig gewürzte Küche ist, die gerne auch hochprozentig ist. Jerk Food ist eine echte jamaikanische Spezialität und hat durch den Piment, der auf keinen Fall fehlen darf, ein wunderbar warmes Aroma.
Aber auch Zimt, Muskatnuss sowie Kräuter und Knoblauch dürfen in
diesen Gerichten nicht fehlen.

Ich habe mich für Jerk-Chicken und Been-Rice entschieden, zu dieser Speise passt besonders gut Kokosnusswasser, fruchtige Getränke oder ein schöner Rum-Cocktail. Ein besonders Schöner Artikel über Jamaika und die dortige Küche findet ihr in der SZ im Onlineteil.

 
Jerk Chicken (für 2 Personen)

2 Hühnerbrüste
1/2 Zwiebel
2 Tl gemahlenen Piment
1-2 Knoblauchzehen
1-2 rote Chilischoten
1 Tl Thymian
1 Tl gemahlener Muskat
1 Tl gemahlener Zimt
1/2 Tl gemahlene Nelke
1 Tl Salz
Saft 1/2 Zitrone
1 cm Ingwer
3 El Olivenöl
2-3 El brauner Rum
 
Wascht das Hühnchen und trocknet es ab. Ihr könnt auch Hühnerschenkel oder ein ganzes Huhn nehmen, das ihr zerlegt. Das wichtige ist das ihr etwa gleichgroße Stücke nehmt und die Haut entfernt. Schneidet das Fleisch etwas ein und gebt es in eine Schüssel zum Marinieren.

Gebt alle Zutaten für die Marinade in einen Mixer und vermischt sie zu einer homogenen Masse. Gebt dann alles über die Hühnerbrüste, lasst das Fleisch nun für mind. 2 Stunden, besser über Nacht im Kühlschrank, marinieren.

Nun legt ihr das marinierte Fleisch mit der Marinade auf ein Backblech und backt es bei 180°C Ober- und Unterhitze 15-25 min. Schaut zwischendurch, ob das Fleisch schon gar ist.
 
Als Beilage mache ich Been Rice, er dauert 10 Minuten und ihr solltet ihn ... vorbereiten
 
Been Rice (für 4Personen)
 
1 Tasse Basmatireis
1 Zwiebel
1 entkernte Chilischote
1 Knoblauchzehe
1 Priese Piment
2 El Olivenöl
1 Dose Kidneybohnen
1 Dose Kokosmilch
1/2 Dose Wasser
1 Prise Piment
 
Öl im Topf erhitzen, wenn dieser heiß ist, die Zwiebel und den Knoblauch hinzugeben und andünsten für 5-6 Minuten, bis die Zwiebeln glasig sind und leicht braun werden. Piment und entkernte Chili hinzugeben und kurz mit dünsten. 

Den Reis waschen und gut abtropfen lassen, dann zu den anderen Zutaten in den Topf geben und alles gut miteinander vermischen. Die Kokosmilch nun hinzugeben sowie 1/2 Dose mit Wasser. Nun noch Salz und Pfeffer hinzugeben und alles 15 min köcheln lassen.



Nun die abgetropften Bohnen hinzugeben, alles gut verrühren. Den Herd ausschalten und alles 5 Minuten auf der ausgeschalteten Herdplatte ziehen lassen. 

Nun ist es fertig und ihr könnt es zusammen mit dem Jerk-Chicken servieren oder auch alleine genießen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen