Freitag, 4. April 2014

glutenfreie Bananen-Nutella-Torte für Lecker

Wenn einer meiner Freunde Geburtstag hat, lasse ich es mir meist nicht entgehen eine Geburtstagstorte zu backen. Ich richte mich nach den Wünschen und Vorlieben des Geburtstagskindes und backe was ihm besonders schmeckt. Diese leckere glutenfreie Bananen-Nutella-Torte ist  gleich für zwei Geburtstagskinder! Gebacken habe ich sie für Dennis, einen guten Freund, der die Torte genießen wird.

Die glutenfreie Bananen-Nutella-Torte ist aber auch für die Zeitschrift LECKER , denn LECKER hat Geburtstag und zu ihrem 10. Geburtstag haben sie sich etwas ganz Besonderes ausgedacht.

Sie versuchen einen Geburtstagstortenweltrekord aufzustellen! Also habe ich beschlossen mitzumachen, denn ich mag dieses Foodmagazin, sie ist seit 10 Jahren einen festen Platz meiner Rezeptsamlung und ich würde gerne auch eine Kitchenaid gewinnen.


Hiermit überreiche ich nun auch virtuell die Torte an die Zeitschrift Lecker!


Biskutiboden
3 Eier
90 g Zucker
100 g Speisestärke (Maisstärke)
1 Tl Backpulver

Belag
2-3 Bananen
250 g Magerquark
50 ml Milch (oder Baileys)
3 El Nutella
4 Blatt Gelatine

Zuerst backt ihr einen Biskuit-Boden nehmt dafür eine Springform mit einem Durchmesser von 20 cm einfetten und mit Speisestärke, oder Zucker beschichten. Den Backofen auf  175°C Ober- und Unterhitze  vorheizen. Eier, trennen und Eiweiß steif schlagen, nach und nach den Zucker einrieseln lassen, dann Eigelbe, gesiebte Speisestärke sowie das Backpulver unterrühren. Das Ganze 15 Minuten backen. Prüfen, ob er durch gebacken ist, beispielsweise mit einer Gabel oder besser noch mit einem Zahnstocher. Den Biskuitboden auf einen Abkühlgitter stürzen und auskühlen lassen.

Ist der Boden ausgekühlt, halbiert ihn,das geht am besten wenn ihr ihn rundherum mit einem Messer einritzt und dann mit Küchenzwirn durchschneidet. Ihr solltet nun zwei gleich dicke Böden haben.

Weicht die Gelatine- Blätter in kaltem Wasser ein. Vermischt mit den Handrührgerät Quark, Milch, Nutella zu einer einheitlichen Masse. Nehmt die Gelatine aus dem Wasser heraus. drückt sie kurz aus und löst die Gelatine in einem Topf aus, Vorsicht nicht kochen! Gebt die Aufgelöste Gelatine unter ständigem Rühren in die Quak-Masse.
 
Auf den untersten Boden könnt ihr nun Nutella oder schon ein wenig von der Quark-Nutella-Masse streichen. dann verteilt ihr eine geschnittene Banane auf den Boden, verteilt etwa 1/3 der Quark-Masse darauf und setzt den 2. Boden darüber.

Nun verteilt ihr wieder dünn etwas Nutella oder Quark-Masse auf dem Boden, verteilt eine weitere geschnittene Banane darauf und benutzt nun den Rest der Nutella-Quark-Masse auf der Torte sowie als Verkleidung des Totenrandes.

Stellt die Torte kühl, dekoriert sie z.B. mit Bananen oder Schokoladenstreuseln, und lasst sie ihm Kühlschrank bis ihr sie genießen wollt!

P.S.: Dieser Post ist n i c h t gesponsort.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen