Mittwoch, 30. Juli 2014

glutenfreie gefüllte Weinblätter orientalisch

Gefüllte Weinblätter esse ich sehr gerne und da mich das Wetter in mediterrane Stimmung versetzt hat, dachte ich das wäre eine nette Vorspeise.

Ich habe mir Weinblätter aus meinem Garten genommen und sie gar gekocht, schneller geht es allerdings wenn ihr fertig
 Eingekochte beim Türkischen/Griechischen/Orientalischen Supermarkt kauft.

Es gibt etliche Varianten die Weinblätter zu füllen, ob nun mit Fleisch, Käse oder beidem, man kann super bei der Füllung experimentieren.

Ich fülle meine wie folgt:


Gefüllte Weinblätter (15-20 Stk)


15-20 Weinblätter (am besten Vorgekochte, bekommt man bei Griechen oder Türken)
70 g Rosinen
150 g Reis
450 g Hackfleisch
2-3 Zweige Petersilie
1 mittelgroße Zwiebel
1 Knblauchzehe
1 unbehandelte Zitrone
+ Curcuma, Cumin, Raz el Hanut, Zimt, Pfeffer, Salz, edelsüße Paprika

Zuerst bereitet ihr die Füllung zu. Schält die Zwiebel und den Knoblauch und schneidet  beides schön fein. Die Petersilie waschen und fein hacken. Die Zitrone heiß abwaschen und etwa die Hälfte von der Zitronenschale abreiben. Gebt alle Zutaten in eine Schüssel, vermischt alles gut miteinander und würzt mit den Gewürzen. Von jedem Gewürz etwa einen viertel Teelöffel. Vermischt alles gut mit den Händen.

Die Weinblätter mit Wasser abspülen und in ein Sieb packen. Die Weinblätter auseinander falten und so hinlegen, das die Adern nach oben gucken. Eine dünne "Wurst" von der Füllung in die Mitte des Blattes legen, erst die Seiten zusammenklappen, dann von unten nach oben zusammen rollen. Die fertig gerollten Weinblätter eng aneinander in einen Topf oder Pfanne mit Deckel legen. Vermischt 150-200 ml Wasser mit dem Zitronensaft aus der Zitrone, etwa 1 Tl Salz. Gießt dies über die gefüllten Weinblätter, beschwert diese mit einem Teller und lasst alles zugedeckt bei niedriger Hitze ca. 15-20 min köcheln.

Ihr könnt sie nun warm oder auch kalt genießen! Dazu passt super Knoblauchjogurt oder Zalzicki

Montag, 21. Juli 2014

Glutenreies Lava Küchlein

Ein schnelles himmlich leckeres Lavaküchlein! Vorsicht es besteht Suchtgefahr!

Das Küchlein ist innen noch flüssig aber außen schon fest... eine tolle Kombination!




Lava Küchlein (~200 ml)


40 g Butter
50 g dunkle Kouvertüre oder Schokolade
1 Priese Vanille-Salz (oder normales Salz)
1 Ei
2 El (gestrichene) Zucker
10 g Bittercacao/ Backcacao
15 g Kartofelmehl oder Speisestärke

Backofen auf 175 °C Ober- und Unterhitze vorheizen!

Butter und Kouvertüre über einem Wasserbad schmelzen, dann Ei, Zucker und Salz hinzufügen und mit dem Handrührgerät unterschlagen. Kartoffelmehl und Bittercaco unter mischen.

Die Form fetten und mit Speisestärke, Kokosraspeln, Puderzucker oder Semmelbröseln auskleiden. Den Teig in die Form geben und im vorgeheizten Backofen ~20 min backen.
Die Backzeit hängt aber von eurer Form ab, ich habe eine Keramikform da brauche ich 20 Minuten bis der Teig außen gebacken und innen noch leicht Flüssig aber durch gebacken ist. Nehmt ihr Metall oder Silikon geht es schneller.

Sonntag, 13. Juli 2014

Glutenfreie Lavendel Cookies

Ich weiß nicht wie es euch geht, aber ich vermisse seit meiner Rückkehr aus Spanien die Sonne.

Der deutsche Dauerregen und das trübe Wetter deprimieren mich. Ich möchte Sommer und Sonne mir in meine Küche holen. Sommer verbinde ich immer mit blühendem Lavendel und dessen Duft!

Zum Glück blüht noch etwas Lavendel auf meinem Balkon und so backe ich heute Lavendel Cookies um zumindest etwas Sonne in Keksform zu bekommen. Es war mein erster Lavendel Cookie versuch und sie schmecken lecker und nicht zu sehr nach Lavendel. wenn ihr wollt könnt ihr auch noch weiße Schokoladenstücke mit backen das verleiht den Keksen mehr biss.


Lavendel Cookies

110 g Butter
60 g Muscovado Zucker
60 g Zucker
1 Ei
190 g glutenfreies helles Mehl
1/2 Tl Backpulver
1/2 Tl Natron
1 Tl gehackte Lavendelblätter
~1 Tl Lavendelblüten
(eventuell 100 g weiße Schokolade)

Den Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen!

Die Lavendelblätter vom Zweig entfernen und fein hacken. (Wollt ihr auch weiße Schokolade in die Kekse machen hackt diese nun grob.)

Weiche Butter, Zucker, Ei zusammen aufschlagen. Mehl, Backpulver und Natron mischen, dann mit den fein gehackten Lavendelblättern (und der gehackten weißen Schokolade) zu der Ei-Butter-Zucker-Masse geben und mit der Hand zu einem Teig vermischen.

Mit zwei Teelöffeln oder einem Eisportionierer gleichmäßig große Bällchen formen und auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech 9 Stück mit großem Abstand verteilen. Auf allen Cookies 3-4 Lavendelblüten verteilen und leicht andrücken. 

Die Cookies dann 10 Minuten im Backofen backen, kurz auf dem Backblech abkühlen lassen, dann auf ein Abkühlgitter geben und völlig auskühlen lassen.