Donnerstag, 14. August 2014

glutenfreier Limetten-Polenta-Kuchen

Diesen Polenta-Kuchen habe ich wie folgt entdeckt. Ich sehe mir gerne zur Entspannung Kochsendungen an, und neulich bin ich über die Sendung Nigella's Kidchen gestolpert, in der Nigella Lawson schnelle einfache und leckere Gerichte für jeden Tag kocht und bäckt.




Nun hat sie dieses tolle Rezept:"Lemon Polenta Cake" gebacken, das Rezept von ihr hat mir so gut gefallen, das Orginalrezept ist glutenfrei und ich habe den Kuchen fast 1:1 nach gebacken.

Allerdings habe ich die Zitronen gegen Limetten ausgetauscht, den Zucker etwas reduziert und ein Ei mehr hinzugefügt. Wenn euch Polenta zu grisselig im Mund ist, ersetzt es einfach durch Maismehl, das ist feiner ausgemahlen und daher auch nicht grisselig.




Limetten-Polenta-Kuchen

100 g Polenta (oder Maismehl)
200 g Mandeln (am besten ganze Mandeln die ihr im mixer zu gemahlenen Mandeln verarbeitet)
180 g Zucker
200g weiche Butter (oder 175 g Rapsöl)
1 1/2 Tl Backpulver
4 Eier Größe M
2 El Limettenschale

150 g Puderzucker
+ Saft von 2-3 Limetten


Heizt euren Backofen auf 180 °C Ober-und Unterhize auf. Fettet eure Backform (mit 23cm Durchmesser) ein und streut sie innen mit Puderzucker oder Stärke aus.

Schlagt die Butter zusammen mit dem Zucker so lange auf, bis die Masse weiß wird.

Vermischt die Polenta mit den gemahlenen Mandeln und dem Backpulver. Gebt es zusammen mit den Eieren und der Limettenzeste (Limettenschale) in die Buttermasse und schlagt alles schnell unter.
Füllt alles in die Backform und backt den Kuchen für 40 Minuten. Nehmt den Kuchen aus dem Backofen und stellt ihn zur Seite. 

Nehmt nun einen kleinen Topf gebt den Zitronensaft mit dem Puderzucker hinein. Lasst es einmal aufkochen, der Puderzucker sollte nun aufgelöst sein.

Nehmt nun eine Gabel oder einen Zahnstocher und stecht überall in den Kuchen ein. Verteilt nun gleichmäßig den warmen Sirup auf dem noch warmen Kuchen. Lasst den Kuchen in der Form auskühlen bevor ihr ihn aus der Form löst.

1 Kommentar:

  1. Ich finde dieses Rezept ganz toll, weil es keine Fertigmehlmischungen braucht aus aus natürlichen Zutaten gemacht wird.
    Danke!!!

    AntwortenLöschen