Donnerstag, 7. August 2014

glutenfreier Schokoladen Marmorkuchen mit Herz

Diesen Kuchen habe ich für meine Freunde Insa und Dan gebacken als mein Beitrag zu ihrem Kuchenbuffet auf ihrer Hochzeit. 

Da ich mich nicht blamieren wollte habe ich dieses neue Rezept erst ein mal zur Probe gebacken. Ich konnte mich nicht entscheiden ob hell oder dunklen Teig um das Rosa Herz, also habe ich den Testkuchen halb und halb gebacken.




Miriam hat mir beim Testessen geholfen und der Sieger wurde der dunkle Schokoladenteig. Erstens weil es hübscher aussieht und zweitens er schmeckt um Welten besser.

Allerdings braucht dieser Kuchen wirklich viel Zeit, alles in allem müsst ihr mindestens 4 Stunden einplanen. Denn der Rosa-Kuchen muss komplett ausgekühlt sein bevor ihr ihn weiter verarbeiten könnt.



Auch behaltet ihr etwa 1/2 Kuchen als "Abfall" den ihr aber für Cakepops, einen Triffle oder Tiramisu verwenden könnt. Ich habe meine Reste erst einmal eingefrorenen. 

Hier also nun mein erprobtes und für gut befundenes Socko-Herz-Marmorkuchen Rezept.


Schokokuchen mit Herz

Roter  Teig:

200 g Butter oder 180 g Öl
120 g Zucker
2-4 El Himbeermarmelade (oder andere Rote Marmelade)
4 Eier Größe M
300 g helles glutenfreies Mehl (Rewe frei von, Glutano uvm.)
2 TL Backpulver
100 ml Milch
Mark einer Vanilleschote
rote Lebensmittelfarbe (z.b. Dr.Ötger) oder rote Göterspeise, Himbeer-Marmelade oder Rote Beete Saft

Herzausstecher (5-6 cm breit)


Schokoteig:
200 g Butter oder 180 g Öl
200 g Zucker
4 Eier Größe M
250 g helles glutenfreies Mehl (Rewe frei von, Schär uvm.)
50 g Bitterkacao
2 TL Backpulver
100 ml Milch
2-3 El braunen Rum

Wollt ihr lieber Hellen Teig, nehmt 300 g Mehl, lasst den Bittercacao sowie den Rum weg. Aber ganz ehrlich Schokolade schmeckt besser!

Nach Belieben: 200 g Schokolade oder Kuvertüre zum Glasieren und Bunte Zuckerherzen oder ähnliches. 

Heizt den Backofen auf 180 °C (Umluft: 160 °C) vor. Fettet eine Kastenform und bestäubt sie mit glutenfreiem Mehl, Puderzucker, Zucker oder glutenfreien Semmelbröseln.

Nun zuerst den Rosa Teig backen: 200 g Butter und 120 g Zucker mit den Quirlen des elektrischen Handrührers cremig aufschlagen. 4 Eier nacheinander einzeln unterrühren. Dann 300 g Mehl, 2 TL Backpulver und 1 Prise Salz vermischen und in 2 Portionen im Wechsel mit 100 ml Milch kurz unter den Teig rühren.

Den Teig mit Lebensmittelfarbe und Marmelade knallrot einfärben und in die vorbereitete Kastenform füllen. Den Rührkuchen im vorgeheizten Ofen ca. 60 Minuten backen. Das sind ein paat Minuten extra damit der Teig etwas stabiler wird. Mit einem Zahnstocher die  Stäbchenprobe machen, es darf kein flüssiger Teig haften. Den Kuchen nun etwa 10 Minuten abkühlen lassen und aus der Form lösen.

Den pinken Kuchen auskühlen lassen, dann in dickere Scheiben schneiden, und mit dem Plätzchenausstecher Herzchen ausstechen. Aus den Kuchenscheiben lassen sich je zwei Herzen ausstechen. Macht ein paar mehr falls ein paar nicht so hübsch sind.
Nun den Schokoladenrührteig, wie beim rosa Teig beschrieben, herstellen.
dichter als hier!

Eine kleine Menge Teigs auf den Boden der vorbereiteten Kastenform geben. Herzen dicht aneinandergereiht in den Teig stellen, so dass sie aneinander gedrückt die Länge der Form einmal ausfüllen.

Kastenform mit dem restlichen Teig auffüllen. Im vorgeheizten Ofen ca. 50-60 Minuten backen. Stäbchenprobe machen, am Holzstäbchen darf kein flüssiger Teig haften. Kuchen ca. 10 Minuten abkühlen lassen und aus der Form lösen. Dann vollständig auskühlen lassen.

Wer mag kann den Kuchen noch eine schokoladige Glasur verpassen. Dafür 200 g Schokolade oder Kuvertüre schmelzen. Über dem abgekühlten Kuchen verteilen. Den Rührkuchen mit Herz in Scheiben schneiden und sich über jedes einzelne Herz freuen!

Kommentare:

  1. Herz <3 in der Mitte ist eine geniale Idee :)

    AntwortenLöschen
  2. Das ist eine endlos geniale Idee! Sieht wirklich toll aus. Danke! :)

    AntwortenLöschen