Samstag, 6. September 2014

Glutenfreies Kürbispesto

Da ja eher Frühherbst statt Spätsommer ist und so viele leckere Kürbisse reif sind habe ich ein herrliches Kürbispesto für euch.

Es ist schnell herzustellen, schmeckt super zu frischem Brot, zu Nudeln und auch als Gemüsebrei.

Welchen Kürbis ihr hierfür nehmt bleibt euch überlassen. Ich habe es mit Acon, Muskat, Butternuss und Babybaer ausprobiert und es schmeckt immer lecker.
So macht ihr das Pesto:



Kürbispesto

300 g Kürbis (ohne Kerne)
3 Cocktail Tomaten
1 Knoblauchzehe
1/2 milde- mittelscharfe Chilischote
4-5 El Parmesankäse, grob geraspelt
3 El Olivenöl
+ Salz, Pfeffer, Rosmarin
2-3 El geröstete Kürbiskerne

Den  Kürbis waschen, entkernen und in kleinr Stückchen schneiden, in ein Topf mit etwas Wasser und Rosmarin geben und garen.

Das Kürbiswasser abgießen und auffangen, wenn ihr das Pesto gleich esst könnt ihr es mit dem Kübiswasser etwas strecken. 
Den Kürbis zusammen mit Olivenöl, Knoblauch, Tomaten und Chili pürieren, den Parmesan grob Reiben und untermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Die Kürbiskerne noch in einer Pfanne ohne Öl Rösten und vor dem Verzehren unter die Pesto mischen. Fertig ist euer Kürbispesto! Lasst es euch schmecken.


Ich hatte es dieses Mal mit schwarzer Reispasta und gebratenen Garnelen. Aber egal wie ihr es genießt es schmeckt lecker!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen