Dienstag, 25. November 2014

Glutenfreie Saftige Lebkuchen


Dieses lecker Lebkuchen Rezept, das ganz ohne Mehl und daher von Natur aus Glutenfrei ist, habe ich in der letzten Landlust (Nov/Dez 2014) gefunden. Es klang so lecker, das ich es einfach ausprobieren musste.

Ich habe diese Lebkuchen auf glutenfreien Oblaten gebacken, habt ihr keine zur Hand gelingen sie auch ohne!

Dieses Rezept erinnert etwas an Elisen Lebkuchen schmeckt sehr lecker und ist leicht zu machen!

Ich habe allerdings die Zuckermenge des Originalrezeptes etwas verringert und die Haselnüsse durch Chufas ersetzt, da eine Freundin von mir mit isst und diese eine Nussallergie hat.

Die Mandeln und Walnüsse sind für sie kein Problem, da sie keine echten Nüsse sondern Steinfrüchte sind.

Die Lebkuchen habe ich braun gelassen und nicht glasiert oder schokoliert aber das könnt ihr ja falls ihr mögt auch noch machen!


Saftige Lebkuchen

Ergibt etwa 40 kleine Lebkuchen oder 20 große

3 Eier
100 g Zucker
1 El Honig
2 El Vanillezucker
60 g Zitronat
150 g getrocknete Aprikosen
200 g Mandeln (gemahlen, bzw: Mahlt es im Mixer selbst, das schmeckt besser und ist saftiger)
100 g Chufa (Erdmandeln ersatzweise gemahlene Haselnüsse)
100 g Walnüsse fein gehackt
2 Tl Backpulver
2 Tl Zimt
1/2 Tl gemahlenen Kardamom
je 1 Msp. gemahlene Nelke, Piment und Koriander (oder Lebkuchengewürz)
40 kleine glutenfreie Oblaten


Heizt den Backofen auf 160 °C Umluft vor.

Gebt zwei Eiweiß in eine Rührschüssel und schlagt es mit einer Prise Salz steif und stellt es in den Kühlschrank.

Die zwei Eigelb  und das Ei gebt ihr nun in eine große Rührschüssel, fügt Honig, Vanillezucker und Zucker hinzu und schlagt alles schaumig.

Das Zitronat und die Aprikosen fein hacken und in die Ei-Zucker-Masse geben, gemahlenen Mandeln, Chufas und fein gehackten Walnüsse sowie das Backpulver dazu geben und unterrühren.

Nun noch Zimt und die restlichen Gewürze untermischen. Wenn ihr etwas davon nicht mögt, ersetzt es einfach oder lasst es weg!

Das steife Eiweiß nun unter den Teig heben und je 1 El des Teiges auf einer kleinen Oblate geben und mit feuchten Händen glattstreichen.

Die Lebkuchen nun auf einem mit Backpapier belegtem Backblech etwa 20 Minuten backen, dann auf einem Abkühlgitter auskühlen lassen und in einer Plätzchendose verstauen.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen