Samstag, 10. Januar 2015

Glutenfreies Ossobucco alla Milanese

 
Ossobucco alla Milanese - geschmorte Kalbsbeinscheiben in einer Tomatensoße mit einer leckeren Gremolata aus Petersilie, Sardellen, Knoblauch und Zitronenabrieb! Dazu gibt es Nudeln, Safranreis oder Safranrisotto.

Läuft euch bei diesem Foto auch das Wasser im Mund zusammen! Dann zeig ich euch wie ihr dieses Rezept einfach umsetzten könnt. Es ist super wenn Freunde zu Besuch kommen, denn es schmort im Ofen und ist so toll vorzubereiten.


Ossombucco alla Milanese

für 4 Personen

Ossombucco:
4 Kalbsbeinscheiben oder 2-3 Rinderbeinscheiben
3 El Kartoffelmehl oder Speisestärke
2-3 Karotten
1 große Zwiebel
1/4 Selerie
1 Dose gehackte Tomaten
2 El Butterschmalz oder Olivenöl
+Salz, Pfeffer, Paprika
1/4 l Weißwein
1/4 l glutenfreie Gemüsebrühe

Gremolata:
4 Sardellen
4-5 El gehackte Petersilie
1-2 Knoblauchzehen
Saft einer halben Zitrone


Zuerst wascht ihr die Beinscheiben ab und tupft sie trocken.
(Wenn ihr wollt, dass die Beinscheibe, beim Schmoren nicht zerfallen bindet sie mit Küchengarn zusammen. Einfach einmal herum, so dass die Beinscheibe rund bleibt.)  Gebt das Kartoffelmehl auf einen Teller, Pfeffert das Fleisch und wälzt es im Kartoffelmehl.

Heizt den Backofen auf 175 °C Ober- und Unterhitze vor. Erhitzt das Fett in einem gußeisernen Bräter oder einer Pfanne , und bratet die Beinscheiben von beiden Seiten goldbraun an, nehmt das Fleisch heraus.

Bratet nun noch das Gemüse an und löscht mit den Tomaten ab.  Legt die Beinscheiben in die Soße und macht den Deckel darauf.

(Habt ihr keinen Bräter nehmt eine Backofenfeste Form mit Deckel z.B. aus Glas oder verschließt es mit einem Backpapier das so groß wie die abzudfeckene Fläche ist. Scheidet es zurecht, zerknüllt es und befeuchtet es und deckt es mit dem Backpapier ab wenn ich erwähne das ihr den Deckel auflegen müsst.)

Stellt euren abgedeckten Topf nun für 40 Minuten in den Backofen. Nach 40 Minuten nehmt ihr den Topf heraus, rührt das Gemüse etwas um und gießt den Weißwein und einen Teil der Gemüsebrühe dazu. Stellt den Topf nun nochmals zurück in den Backofen für weitere 40 Minuten.

Nach diesen 40 Minuten sollte es so aussehen:
Nehmt nun den Deckel oder die Abdeckung herunter und lasst das Ganze nochmals für 15-20 Minuten offen schmoren.

Nun solltet ihr die Beilagen vorbereiten und die Gremolata machen. Die Gremolata macht ihr wie folgt: gebt die gehackte Petersilie zusammen mit den Sardellen und dem Knoblauch in den Mörser und zerkleinert alles zu einer homogenen Masse. Gebt zum Schluss noch einen Schuss Zitronensaft hinzu.

Gebt die Gremolata oben auf die Beinscheiben, die Tomatensoße mit den Gemüsestückchen könnt ihr entweder so lassen oder noch pürieren. Schmeckt sie nun noch mit Salz, Pfeffer und Paprika ab. Nun könnt ihr alles Servieren und euch schmecken lassen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen