Montag, 2. Februar 2015

Glutenfreie Markklößchen


Mögt ihr Markklößchen Suppe? Mein Freund liebt sie heiß und innig, also habe ich mich nach langem hin und her dazu hinreißen lassen und hab ihm Markklößchen gemacht.


Wieder erwarten war es doch eine ganz leckere Angelegenheit und das Rezept ist auch nicht schwer, und nicht so zeitaufwendig wie erwartet.

Ihr braucht nur Markknochen, altbackenes glutenfreies Weißbrot, etwas Milch ein Ei und Speisestärke sowie etwas Schnittlauch oder Petersilie.


Zu den Markklößchen passt sowohl eine klare Rinder-, Hühnchen- oder Gemüsebrühe, die ihr entweder frisch kochen könnt oder zu einer glutenfreien Instant-Variante greifen könnt. Die klare Suppe könnt ihr noch mit Suppennudeln oder diversen Gemüsesorten sowie Fleischstückchen verfeinern.


Markklößchen

4 Markknochen (z.B. vom Metzger)
2 Scheiben altbackenes glutenfreies Weißbrot
1/4 l Milch
1 Ei Größe M
1 Ast Petersilie oder 3-5 Stiele Schnittlauch
2-4 Tl glutenfreies Mehl oder Speisestärke
+ Salz, Pfeffer Muskatnuss


Nehmt die Markknochen etwa 1 Stunde bevor ihr die Klößchen machen wollt aus dem Kühlschrank und lasst sie auf Zimmertemperatur aufwärmen.

Löst dann das Mark aus den Knochen mit einem scharfen Messer heraus und lasst das Mark in einer Pfanne ohne Fett aus, bis sie Goldbraun werden. Lasst das Mark abkühlen und schüttet das überschüssige Fett ab.

Währenddessen legt ihr die altbackene Brotscheiben in die Milch, bis sich das Brot schön voll gesogen hat. Drückt es etwas aus und gießt die überschüßige Milch ab.
Gebt alle Zutaten in einen Mixbecher und püriert alles kurz oder hackt die Petersilie bzw. den Schnittlauch und verknetet alles zu einer einheitlichen Masse.


Habt ihr die Masse püriert sieht es etwa wie auf dem Bild aus. Lasst die Klößchenmasse nun etwa 5-10 Minuten ruhen.

Dannach formt ihr mithilfe zweier Teelöffel kleine Klößchen und lasst diese ebenfalls noch einmal 5-10 Minuten ruhen.

Ihr könnt nun die Markklößchen noch einmal mit feuchten Händen nachformen, falls euch die Form nicht gefällt und gebt die Klößchen dann in eure Brühe und lasst sie 5-10 Minuten in heißer Brühe auf niedriger Temperatur ziehen.  Die Markklößchen sind fertig, wenn sie wieder an die Oberfläche kommen.

Wichtig: Die Brühe oder Suppe darf keinesfalls simmern oder kochen, sonst zerfallen euch die Markklößchen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen