Sonntag, 9. August 2015

Glutenfreie Kinderschokoladen-Torte

Meine Freundin Carmen ist ein Kinderschokoladen Fan, ich will ja nicht Junky sagen! Sie hatte in den letzten Tagen Geburtstag und hat sich von mir eine Kinderschokoladen-Torte gewünscht! Auch wenn sie keine Zöliakie hat, isst sie mit Leidenschaft meine glutenfreien Torten. 


Ich habe mich hingesetzt ein paar Rezepte gewälzt und mir aus unterschiedlichen Torten das beste für Carmen zusammengesucht! Auf diesem Weg also auch noch einmal herzlichen Glückwunsch meine Liebe und hier ist dein Tortenrezept!





Lasst euch Zeit beim Backen und dekorieren, macht es lieber einen Tag bevor ihr die Torte braucht, denn im Stress schleichen sich Fehler ein! Die Böden kann man gut einfrieren und kurz vor dem Torten basteln aus dem Tiefkühler nehmen und dass hilft sogar das die Creme-Füllung schneller fest wird. Fertig auftauen können die Böden dann,. wenn die Torte im Kühlschrank ruht.




Kinderschokoladen Torte

Füllung:
200 g Kinderschokolade
400 ml Sahne
500 g Quark Magerquark
1 Becher Schmand
10 Blätter Blattgelatine
7-9 EL Beerengelee (z.B. Himbeer-, Brombeer-, Johannisbeer- oder Beerenauswahlgelee

Teig:
150 g Kinderschokolade oder Kinder-Schokobons
150 g Butter
150 g Zucker
6 Eier
1 Tütchen Backpulver
180 g glutenfreies helles Mehl

Kinderschokolade, Schokobons oder andere Deko für die Torte.

Den Backofen auf 175° C Ober- und Unterhitze vorheizen! 

Für den Teig 150 g Kinderschokolade oder Schokobons zusammen mit der Butter überm Wasserbad schmelzen lassen. Die Masse etwas abkühlen lassen.

4 Eier trennen und das Eiweiß Erstmal beiseite stellen. Nun die 2 ganze Eier,  4 Eigelb mit 75 g Zucker schaumig schlagen, bis der Zucker sich völlig aufgelöst hat, die Ei-Zucker-Masse deutlich aufgegangen ist und die Farne heller geworden ist.
Mehl und Backpulver mischen und unter die Ei-Zucker-Masse rühren. Nun die flüssige Schokolade langsam unterrühren.    

Jetzt das Eiweiß steif schlagen und den restlichen Zucker einrieseln lassen. Den Schnee nun unter den Teig heben.

Eine Runde Backform (~ 26 cm Durchmesser) fetten und mit Stärke auspudern, oder die Form mit Backpapier auslegen. Den Teig in die vorbereitete Form füllen und etwa 40 Minuten backen.

Den Boden auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen. Den Boden könnt ihr gerne schon 1-3 Tage vor dem Torte zubereiten backen und ihn an einem kühlen Ort lagern. 
Wollt ihr in viel früher backen friert ihn ein! Friert ihn gleich in drei waagerecht geschnittenen Teilen ein, dann könnte ihr die Böden auch fast direkt aus dem Tiefkühler verarbeiten. 

Nun aber zur Füllung!  Für die Füllung die Schokolade in kleine Stücke brechen und über dem Wasserbad schmelzen. Beiseite stellen und kurz etwas abkühlen lassen. Den Quark mit dem Schmand vermischen. 3 El von der Schlagsahne herausnehmen und beiseite stellen, dann die Sahne steif schlagen.

Die Blattgelatine einweichen, ausdrücken und in einen Topf mit den 3 El Sahne geben. Das Ganze unter rühren, auf dem Herd, bei mittlerer Hitze auflösen. Nicht Aufkochen!!!

Den Quark-Schmand mit dem Handrührgerät oder der Küchenmaschine kurz aufschlagen, dann nach und nach die geschmolzene Schokolade und aufgelöste Gelatine unterrühren. Nun noch die steif geschlagene Sahne unterheben und kurz in den Kühlschrank stellen.

Den abgekühlten Kuchen, in drei Böden waagrecht teilen. Dafür könnt ihr nur ein großes Messer nehmen. Oder ihr schneidet nur den Rand dort ein wo ihr den Kuchen trennen, nehmt dann Haushaltsschnur oder Bindfaden, legt den Faden in die eingeschnittene Stelle um den Kuchen und dort wo sich die Fäden treffen legt sie Überkreuz. Nun zieht gleichmäßig an beiden Enden und der Kuchen wird vom Faden geschnitten.

Den unteren Boden mit dem Gelee bestreichen bestreichen und den zweiten Boden aufsetzen. Wenn ihr einen Tortenring habt legt ihn nun um die entstehende Torte, wenn nicht bastelt euch einen hohen Ring aus Alufolie, den ihr um die Torte legt. 

Gebt nun 1/3 der Füllung auf den Kuchen und verteilt sie gleichmäßig. Nun den dritten Boden darauf setzen und gebt großzügig (etwas mehr als 1/3) Füllung auf den letzten Boden. Lasst nun die Füllung auf dem Boden, im Kühlschrank, etwas anziehen (5-10 Minuten) bevor ihr den Tortenring entfernt.

Bestreicht nun den Rand der Torte mit der Füllung und wer möchte kann mit dem Spritzbeutel noch Röschen auf spritzen.

Jetzt dekoriert eure Torte nach eurem Geschmack... und stellt sie bis zum Verzehr in den Kühlschrank.

1 Kommentar:

  1. Wow, das klingt lecker! Aber passt die Kalorienzahl noch in einen 4-stelligen Bereich? :-)
    Tolles Rezept, werde ich mal ausprobieren!

    Danke und LG
    Anna

    AntwortenLöschen