Donnerstag, 10. Dezember 2015

Glutenfreie Mohndoppeldecker


Die Ersten neuen Plätzchen der Weihnachtssaison sind Mohndoppeldecker, sie bestehen aus einem Mürbeteig der mit Mohn verfeinert wird.

Gefüllt sind diese Plätzchen mit Zwetschgenmus und zur Hälfte sind sie mit Weißer Schokolade glasiert.


Ich liebe Mohn und bin begeistert vom Geschmack der Plätzchen, für Mohnliebhaber ein absolutes Highlight!


Mohndoppeldecker

140 g glutenfreies helles Mehl (z.B. Komeko Pie)
125 g kalte harte Butter (keine streichzarte)
140 g fertigen Mohnback

100 g weiße Schokolade
Pflaumenmus oder Zwetschgenmus

(statt Mohnback:
70 g Quetschmohn und
70 g Puderzucker mit etwa
2-3 El Flüssigkeit mischen) 

Kalte Butter, Mehl und Mohnback zusammen mit einem Teigmesser (Pastry Knife),  großem Küchenmesser hacken. Hat sich die Butter fein unter Mehl und Mohnback gemischt flott zu einem Teig kneten.
(Teighacken mit einem Messer funktioniert habe ich hier aufgeschrieben)
Habt ihr einen Foodproducer, könnt ihr ihn das für euch erledigen lassen.

Lasst den Teig für 1 Stunde im Kühlschrank ruhen. Danach zwischen Backpapier ausrollen auf etwa 0,3 cm dicke. Stecht eure Plätzchen aus und legt sie mit etwas Abstand auf ein mit Backpapier ausgelegtem Backblech.  Die Plätzchen vor dem Backen noch einmal im Kühlschrank (oder einem gleich kalten Ort) für 30 Minuten kühlen lassen.

Die Plätzchen in einem auf 160 °C vorgeheiztem Backofen 10-12 Minuten backen, dann auf einem Plätzchengitter auskühlen lassen.

Währenddessen die weiße Schokolade über einem Wasserbad schmelzen.

Nach dem Auskühlen je zwei Kekse mit Zwetschgenmus zusammenkleben und zur Hälfte in weiße Schokolade tunken. Die getunkten Doppeldecker auf einem Backpapier trocknen lassen und dann in einer Plätzchendose lagern.

1 Kommentar:

  1. Hallo! Leckeres Rezept und so leicht und köstlich :) Danke und ganz lieben Gruß aus dem Vigiljoch

    AntwortenLöschen