Samstag, 29. Oktober 2016

Glutenfreie Ziegenkäsetarte mit Zitrone und Thymian

Ich war Ende September für eine Woche in der Provence.Von Dort habe ich dieses herliche süße Ziegenkäsetarte ein Rezept für ein: "Gâteau aux chévre frais et citron" mitgebracht.

Ein Stück davon hohlt mir noch einmal den Sommer zurück in dieses herbstliche grau und weckt in mir Erinnerungen an diese tolle Woche in Frankreich. In der ich einen wunderschönen Blick von meinem Frühstückstisch auf den Mont Ventoux blicken konnte und glutenfrei wie Gott in Frankreich geschlemmt habe.  Dazu schreibe ich euch in einem seperaten Post allerdings mehr.

Diese Ziegenkäsetart schmeckt super ihr könnt sie als Dessert in warm oder kalt genießen, aber dieser Gâteau aux chévre frais et citrone schmeckt auch zu Tomatensalat oder Feigen.

Insspiriert zu diesem Rezept hat mich ein Rezept das ich gelesen habe, ein süßer franz. Ziegenkäsekuchen, der leckere Ziegenfrischkäse in Frankreich, Thymian aus dem Beet der Ferienwohnungen und die Liebe zu Cheescake ohne Boden.



Gâteau aux chévre frais et citron

(Tarteform mit 21 cm Duchmesser)

250 g frischen Zigenkäse (Ziegenfrichkäse)
200 g Creme fraische
80 - 100 g Zucker
4 Eier größe M
Saft einer Zitrone
3-4 Zweige Thymian
1 Prise Salz

Und so gehts:

Den Backofen auf 160° C vor.

Trennt die Eier und schlagt das Eiweiß mit einer Prise Salz steif und stellt es zur Seite. Das Eigelb verrührt ihr mit dem Zucker, dem Ziegenkäse und der Creme fraich bis der Zucker sich aufgelöst hat. Fügt dann den Zitronensaft und den Thymian hinzu und rührt es unter.

Hebt nun den Eischnee unter die Zigenkäsecreme und gebt die nun in die gefettete Kuchenforrm. (Ihr könnt die Form noch mit Puderzucker oder Stärke bestäuben, das verhindert das anhaften noch etwas bessser.)

Backt das Ganze nun etwa 50 Minuten, bis der Kuchen goldbraun ist und lasst es etwas abkühllen bevor ihr es euch schmecken lasst.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen