Sonntag, 13. November 2016

Glutenfreie “Kackhäufchen“ Kekse

Kennt ihr diese Tage, an denen alles schief läuft und ihr nur noch Fluchen wollt? Alles ist Kacke! Hier hilft ganz sicher ein kleines Kackhäufchen, ein leckerer Schokokeks der euch sofort ein lächeln auf das Gesicht zaubert.

Schon das Backen macht riesigen Spaß, denn wenn ihr aus Schokoteig kleine Häufchen formt, fühlt ihr euch besser. Sobald ihr Augen und vielleicht ein lächeln auf die Kackhäufchen klebt, grinst ihr und beim Essen und verschenken geht es euch wieder gut.

Mir jedenfalls hat es geholfen. Das Rezept habe ich schon öfters online gesehen und ich habe es nun in glutenfrei ausprobiert.



Kackhäufchen Kekse

Für 15 Stück

125 g Butter
70 g Puderzucker
180 g glutenfreies Mehl (z.B. Klebereismehl, Rewe frei von, Hammermühle hell...)
30 g Kakaopulver (Backkakao, ungezuckert)
2 Eigelb grröße M
30 ml Milch

30 Augen (z.B Günthart Zuckergussaugen)
etwas Zuckergusss oder Schokolade zum Kleben

Wenn Ihr die Häufchen mit Augen Dekorieren wollt, kauft euch Zuckergussaugen, macht selbst welche aus Fondant oder nehmt etwas von dem Teig ab bevor ihr ihn einfärbt.

Die Butter in einem Topf schmelzen, aber nicht kochen, leicht abkühlen lasen. Puderzucker und flüsige Butter miteinander verrühren, bis der Zucker sich aufgelöst hat.
Nun Mehl und Kakao miteinander vermischen und zusammen mit den Eigelb und der Milch unter die Butter-Zuckermasse kneten. Wenn der Teig einheitlich braun ist, seit ihr fertig mit kneten, formt eine gleichmäßig dicke Rolle und packt sie in Frischhaltefolie.

Legt den Teig für 20-30 Minuten in den Kühlschrank, damit er ruhen und etwas durchkühlen kann.

Schneidet nun 15 gleich dicke Stücke aus der Teigrolle und rollt jeweils eine ungleichmäßige, am einen Ende dünner werdende Wurst, die ihr dann zu einem Häufchen auftürmt.


Stellt den Teig noch einmal 20-30 Minuten kalt. Heitzt währenddesssen den Backofen auf 180°C vor und backt dann die Häufchen 15-20 Minuten auf mitlerer Schine.

Lasst die Häufchen abkühlen und dekoriert sie mit den Zuckergussaugen.


Habt ihhr euch für Teigaugen entschieden, Macht den Teig erst ohne Kako und Milch, nehmt dann eine etwa Mandarinengroße Menge hellen Teig ab, gebt dann Kako und Milch hinzu und macht den braunen Teig. Aus dem hellen Teig dann 30 Kügelchen machen und mit 30 schwarzen Küglchen zu Augen vereinen. Dann Die Häufchen Fornen wie oben besschrieben und mit den Augen versehen, kühlen und backen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen