Samstag, 10. Dezember 2016

Glutenfreies Anisgebäck

Ich Springerle liebe den Geschmack von Anis, nicht nur zur Weihnachtszeit und ohne Anisplätzchen ist nicht Weihnachten, ob nun Spritzgebäck oder


Dies ist ein einfaches Spritzgebäck mit gemahlenen Anissamen, das Ihr natürlich auch anders aromatisieren könnt.




Anisgebäck

20 Stück

2 Tl gemahlenen Anis
175 g Butter
100 g Puderzucker
1 Ei
250 g glutenfreies Klebereismehl
1 Tl Zitronenabrieb


Den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

Butter, Puderzucker und Ei schaumig schlagen (d.h. bis die Masse von dunkelgelb deutlich heller geworden ist).

Mehl, Anis und Zitronenabr ieb vermischen und unter die Butter-Zucker-Ei-Masse rühren, bis ein cremiger Teig entstanden ist.

Gebt den Teig in einen Dressiersack (Spritztüte oder Gefrierbeutel ohne Spitze) und spritzt den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech.

Backt die Plätzchen nun für 10-12 Minuten bis sie goldglb sind.
Ihr könnt sie nun noch dünn mit Puderzucker bestreuen, dann sehen sie noch hübscher aus. Lasst sie dann auf einem Auskühlgitter auskühlen und verstaut sie dann in einer Plätzchendose.

Kommentare:

  1. Hallo Svenja
    Dein Rezept gefällt mir und ich möchte es nachbacken. Klebreismehl kenne ich nicht; kann ich das vielleicht mit Tapioka-Stärkemehl ersetzen?
    Grüessli aus der Schweiz
    Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Silvia,
      klar kannst du auch Tapiokamehl oder anderes gf Mehl nehmen. Es kann allerdings sein, das du etwas weniger oder mehr Mehl brauchst um die richtige Konsistenz zu bekommen. Viel Spaß beim Backen.
      Liebe Grüße
      Svenja

      Löschen