Sonntag, 26. Februar 2017

Glutenfreier Apfeltrifle


Habt auch noch viele Äpfel aus dem letzten Herbst? Oder wollt ein paar ältere Äpfel, die schon etwas schrumplig geworden sind verwerten! Ich hab da ein super leckeres Rezept für euch, denn ihr könnt außerdem alte Kekse, Löffelbiskuit, Weißbrot oder frischen Biskuit verwenden.



Apeltrifle

8 Portionen


Apfelkompott:
650 g Äpfel
1/2 Zimtstange
1 -2 El Zitronensaft
200 ml Wasser
2 El Zucker
(2 El Holunderblütensirup, wenn ihr habt)

Quarkcreme:
250 g Quark (z.B. Magerqark)
200 g Schlagsahne
Etwas Zitronenschale
2 El Zucker
1 Msp Vanillemark

Brösel:
150 glutenfreier Biskuit (oder zerbrochene Kekse, Weißbrot, Löffelbiskuit)
2-3 El  Mandelblättchen
1 El Butter

Die Äpfel schälen, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Und zusammen mit Wasser, Zucker, Zimtstange aufkochen und etwa 5 Minuten köcheln lassen. Dann ausschalten und abkühlen lassen. Dies könnt ihr auch einen Tag früher machen.

Den glutenfreien Biskuit könnt ihr selbst backen oder ihr kauft Löffelbiskuit. Diese werden dann Zerbröselt. Was ihr auch machen könnt, ist alle zerbrochenen Kekse, Knusperbrot Böckchen oder zerbrochene Weißbrotscheiben zu nutzen. Es kann eine Bunte Mischung aus allem was ihr habt sein. Gebt die Butter in eine Pfanne und erhitzt diese. Gebt dann eure Brösel und die Mandelblättchen hinzu und bräunt alles leicht. Mögt ihr es süßer, gebt noch etwas Zucker hinzu und karamelisiert die Brösel.
Stellt diese dann beiseite und lasst sie Abkühlen.

Schlagt die Sahne steif und stellt sie in den Kühlschrank. Den Quark zusammen mit Zucker, geriebener Zitronenschale und Vanillemark kurz aufschlagen, bis der Zucker sich aufgelöst hat und der Quark schön cremig geworden ist. Dann die Sahne unter den Quark heben.
Einen Teil in einen Spritzbeutel füllen (dies müsst ihr nicht machen, aber Gläser lassen sich so deutlich besser befüllen.

Nun nehmt eure Gläser, in die ihr euer Dessert schichten wollt zur Hand. Gebt zunächst in alle 2-3 El Apfelkompott in alle Gläser. Verteilt dann die Brösel darauf und spritzt mit dem Spritzbeutel und der Tülle eurer Wahl die Creme darauf. Wenn ihr noch Apfelkompott und Brösel übrig habt wiederhohlt das Ganze.

Stellt das Apfeltrifle nun in den Kühlschrank bis zum servieren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen