Dienstag, 11. Juli 2017

Glutenfreier Träubleskuchen einmal anders



Dieses Rezept stammt nicht von mir, dieses Rezept habe ich von meiner Mutter. Sie bäckt sonst immer traditionellen schwäbischen Träubleskuchen, der auch wahnsinnig lecker ist. Dieses Wochenende hat sie uns aber mit diesem tollen Rezept überrascht.

Der Teig ist ein Rührteig mit weißer Schokolade, dann folgt eine Schicht rote Johannisbeeren  und gekrönt wird der Kuchen von Schokoladenstreuseln. Für unser aller Geschmack waren noch etwas zu wenige Träubles bzw. rote Johannisbeeren im Kuchen, das ändere ich aber im Rezept. Der Kuchen war so lecker, das ich ihn sofort noch einmal nach backen musste. Da die Stücke praktisch aus der Küche verdampften.


Träubleskuchen mit Schokostreuseln

(Backform Ø 23 cm)

Teig:
200 g weiße Schokolade
180 g weiche Butter
100 g Zucker
1 Msp. Vanille
1 Prise Salz
230 g glutenfreies Universalmehl
3 Eier Größe M
1/4 Tl Backpulver
1/4 Tl Natron
250 - 300 g rote Johannisbeeren

Streusel:
2 El Kakao (Bitterkakao, Backkakao)

80 g weiche Butter
100 g Zucker
100 g glutenfreies Universalmehl

Johannisbeeren, waschen, verlesen und zupfen. Den Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Die weiße Schokolade zusammen mit der Butter über einem Wasserbad schmelzen. Währenddessen die Eier zusammen mit einer Priese Salz schaumig schlagen, dann denn Zucker und die Vanille hinzufügen, das Ganze weiter schlagen, bis der Zucker sich aufgelöst hat.

Dann die geschmolzene Schokolade nach und nach unter die Ei-Masse rühren. Mehl, Backpulver und Natron gut miteinander vermischen. Dann das Mehl schnell unter die Eier-Schokoladen-Mischung arbeiten.

Den Fertigen Teig in eine gut gefettete oder mit Backpapier ausgelegte Springform geben und gleichmäßig verteilen. Auf dem Teig die Johannisbeeren ebenfalls gleichmäßig verteilen und leicht andrücken.

Den Kuchen für 10 min auf mittlerer Schiene bei 180 °C backen. Unterdessen die Streusel zubereiten. dafür alle Streuselzutaten in eine Schüssel geben und mit den Händen vermengen, bis sich Streusel bilden. Auf dem vorgebackenen Kuchen gleichmäßig verteilen und weitere 15-20 Minuten fertig backen. 

Den Kuchen auf einem Abkühlgitter abkühlen lassen. Eventuell über Nacht ruhen lassen, dann ist der Kuchen etwas mehr mit dem Saft der Johannisbeeren getränkt und durchgezogen. Man kann ihn aber ziemlich schnell lauwarm genießen.








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen