Samstag, 2. Dezember 2017

Glutenfreie Stollenhäppchen


Stollenhäppchen sind wie der Name schon erahnen lässt, kleine Weihnachtsplätzchen die nach Stollen schmecken. Ich hab immer noch nicht das Optimale Stollenrezept gefunden und solange ich weiter experimentiere behelfe ich mir mit diesen Plätzchen um meinen Stollenhunger zu befriedigen.



Stollenhäppchen

~56 Stück


50 g Korinthen (oder Rosinen)

50 g Marzipanplätzchen
250 g zimmerwarme Butter
100 g Zucker
375 g Glutenfreies Mehl (z.b Klebereismehl)
1 Ei Größe M
Mark 1 Vanilleschote
1 MSP abgeriebene Zitronenschale
40 g Haselnüsse

(~ 35 g Zitronat und Orangeat, wenn ihr mögt) 
Puderzucker zum Bestäuben

Rosinen und wenn ihr mögt auch Zitronat und Orangeat fein hacken, Haselnüsse etwas gröber hacken. 


Für den Teig, das Mehl sieben und darauf Butter und Marzipan in Flöckchen geschnitten verteilen , Zucker, Ei, Vanillemark dazu geben, um zu einem glatten Teig verkneten, dann Rosienen, Haselnüsse und ggf. Zitronat und Orangeat unterkneten. Den Teig in Folie wickeln und für ca. 20 Minuten kühl stellen.


Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche zu einer langen Schlange formen und in gleichgroße mundgerechte Stücke schneiden (ergibt ca. 56 Stücke).

 Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, im vorgeheizten Backofen bei 175 °C  Ober- und Unterhitze etwa 15 Minuten backen und dann direkt mit  Puderzucker bestäuben. Dann auf dem Blech auskühlen lassen und in einer Plätzchendose verstauen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen