Montag, 11. Juni 2018

Glutenfreies Roadkill Chicken Masala-Style



Ich melde mich bei den Grillfreunden unter euch Zurück, endlich habe ich einen neuen Grill und habe auch schon ein paar Rezepte erprobt. Heute gibt es das Rezept für ein "Roadkill Chicken Masala-Style." Zu diesem Hähnchen- Rezept hat mich das Rezept der Hairy Bikers' und ihrer Serie "Egg&Chicken" inspireiert lassen und so habe ich das Ganze für den Grill neu interpretiert.

Hierfür habe ich beim Biohof meines Vertrauens ein Grillhähnchen gekauft.

Sonntag, 27. Mai 2018

Glutenfreier Lavendel-Zitronen-Polenta-Kuchen


Wie wäre es mit einem Stückchen Urlaub? Dieser leckere Kuchen mit einem Hauch von Lavendel und Zitrone versetzt mich sofort zurück in die Provance und weckt tolle Urlaubserinnerungen.  Auch wenn Lavendel im Kuchen vielleicht erst einmal gewöhnungsbedürftig klingt und Lavendel nicht jeder mag, er lohnt sich.

Auch ich musste überzeugt werden, als Kind assoziierte ich Lavendel zwar mit Sommer aber auch mit Duftsäckchen im Kleiderschrank.  Jetzt liebe ich Lavendel in Maßen auch im Essen... z.B. habe ich schon länger Lavendel Cookies auf dem Blog.


Lavendel-Zitronen-Polenta-Kuchen

Für den Teig:

200 g Butter
150 g Zucker
2 Eier Größe M
1 El geriebene Zitronenschale
1,5 Tl getrocknete Lavendelblüten
100 g Polenta
200 g glutenfreies Mehl
1 Tl Backpulver
200 ml Milch

Für den Guss:

100 ml Zitronensaft
100 g Zucker
1/2 Tl Lavendelblüten

Zucker und Eier mit dem Handrührgerät oder der Küchenmaschiene schaumig schlagen. Währendesen die Butter schmelzen, unter starkem  nach und nach die geschmolzene Butter in die Ei-Zucker-Masse geben. Die Lavendelblüten und die Zitronenschale ebenfalls hinzugeben.

Glutenfreies Mehl, Backpulver und Polenta vermischen und unter den Teig mischen, nun noch die Milch hinzfügen und gut miteinander Vermmischen. Den fertigen Teig in eine gefettete Kuchenform geben und im Backofen etwa 40 Minuten backen. Nach den 40 Minuten macht die Stäbchenprobe ob der Kuchen fertig ist .

Nach dem Backen den Kuchen etwa 10 Minuten in der Form abkühlen lassen, dann auf einen Tortenboden stürzen und die Form entfernen.

Nun den Guss vorbereiten: Dafür Zitronensaft mit Zucker und Lavendelblüten in einem Topf erhitzen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Einmal kurz aufkochen und dann gleichmäßig über dem Kuchen verteilen. Abkühlen lassen und ihr seit fertig.

 Ihr könnt den Kuchen nun noch mit  getrockneten Lavendelblüten dekorieren oder mit fein geschnittenen Zitronen oder frischem Lavendel.

Lasst es euch schmecken.

Samstag, 24. März 2018

Bake in the USA - jetzt auch glutenfrei?




Diesen Artikel habe ich schon eine Weile bei mir liegen, ich dachte eigentlich dieser Artikel steht schon längst online, aber beim automatischen Veröffentlichen ist wohl etwas schief gelaufen! Hier also mit etwas verspätung über das "Backbuch Bake in the USA!" Entschuldigung für die Verspätung, aber der Kuchen ist trotzdem soooo lecker, den müsst ihr mal versuchen.

Das Backbuch mit dem Titel Bake in die USA wurd von Marc vor einiger Zeit veröffentlicht. Ihr kennt Marc vielleicht durch seinen Blog bake to the roots, ich habe Marc 2015 auf einem Bloggerevent kennen gelernt, lese sehr gerne seinen Blog und freue mich sehr das ich sein Buch 14 Tage testen konnte.

Was mir als erstes an den Buch auffiel ist der schöne und haptisch interessante Einband. Besonders gut gefällt mir das in Kapitel Grundlagen erstmal ein paar Basics erklärt werden und man mit den verwendeten Equipment, Maßeinheiten und Grundrezepten bekannt gemacht wird.

Beim Blättern und stöbern durch das Buch erkennt man wie viel Liebe und Arbeit in das Buch gesteckt wurde. Die Rezepte sind gut durchdacht und sieht man die Fotos möchte man am Liebsten gleich in zugreifen. Ich finde das Buch erinnert sehr an Marks Blog und zeigt viel Liebe zum Detail.