About Me!

Hallo,

ich heiße Svenja und mir ist der Blog ...mit Liebe, ohne Gluten! Bevor die Seite: "... mit Liebe, ohne Gluten!" am 23.10.2016 online ging, habe ich den Blog: Kochen mit Liebe, aber ohne Gluten! geschrieben.


...Und wie ihr seht, habe ich
schon immer gerne  in der Küche gestanden!

Hier möchte ich euch etwas über mich und meine Motivation zu bloggen erzählen. Das ist übrigens ein Foto von mir aus meiner Kindergartenzeit, schon damals habe ich mit meinem Herd gekocht und gebacken.

Wie ihr vielleicht wisst habe ich Zöliakie, diese Autoimmunerkrankung, die den Dünndarm zerstört, wenn man sich nicht komplett glutenfrei ernährt. Dadurch, sowie meine Liebe zum Kochen, den Drang neue Rezepte auszuprobieren und andere Menschen teilhabe zu lassen haben mich zum Bloggen gebracht. Denn irgendwann war ich es leid immer wieder meine Rezepte von Hand aufzuschreiben und nach einigem Zuspruch von Freunden u.a. aus der Facebookgruppe Zöliakie Austausch, habe ich im Juni 2012 mit meinem ersten Blog angefangen.


Meine Diagnose habe ich als Teenager bekommen und ich lebe nun schon länger glutenfrei, als glutenhaltig. Und es hat sich schon viel getan, man bekommt heute glutenfreies Brot im Supermarkt. Doch für ein unkompliziertes Leben fehlt noch viel, also hoffe ich auch ein kleines bischen dazu beitragen zu können. 





Mein allererstes Rezept 


Mein Blog richtet sich an alle, denen das mit den Töpfen klappern Spaß macht, ob ihr nun glutenfrei leben müsst oder einfach nur was leckeres kochen wollen! 



So sah der alte Blog aus!

Alle Rezepte sind natürlich glutenfrei und ich möchte zeigen, dass glutenfrei Kochen, keinesfalls komisch Sachen essen heißt! Hier erzähle ich euch etwas über das Kochen und Backen ohne Gluten und wie das bei mir klappt. Des weiteren soll dieser Blog allen zeigen, wie leicht es ist glutenfrei zu kochen und das es SUPER schmecken kann! Ein paar Produkttests, Reiseberichte und Restaurant Empfehlungen findet ihr ebenfalls von mir.





Mir macht kochen und backen viel Spaß und hat für mich etwas Meditatives! Es gibt nichts entspannenderes, vor allem wenn ich viel Stress habe,  als mir die Zeit zu nehmen und etwas zeitraubendes zu kochen!

Das Beste am Kochen ist allerdings, es hinterher mit Freunden oder Menschen die einem viel bedeuten zu genießen!
Ich koche auch wahnsinnig gerne mit Freunden zusammen und probiere dabei neue Gerichte aus oder missbrauche sie als Testesser.

Während meines Biologie Studiums, habe ich 4 Jahre in einem internationalen Studentenwohnheim gewohnt und dort viele Gerichte aus aller Welt probieren können und einige auch kochen gelernt. Beispielsweise habe ich von einer ehemaligen Mitbewohnerin aus Kamerun ein tolles Rezept für Kochbananen.

In diesem Blog möchte ich daher ausgefallene und/ oder alltagstaugliche vor allem ABER lecker schmeckende Gerichte kochen!

Jetzt möchte ich für alle, für die das Thema Zöliakie neu ist, noch kurz etwas dazu schreiben:


Das glutenfreie Leben und Kochen stellt für mich inzwischen, da ich es schon mein halbes Leben lang mache, eigentlich fast kein Problem mehr dar. Trotzdem gestaltet sich das Leben ohne das Kleberprotein manchmal schwierig, doch trotzdem darf man nicht aufgeben, sondern aus den gemachten Fehlern lernen und dabei versuchen das Beste heraus zu holen!

Ganz deutlich möchte ich mich von diesen Leuten distanzieren, die sagen sie machen eine "Glutenfreie Diät" um abzunehmen! Aber in Wirklichkeit einfach auf sämtliche Kohlenhydrate verzichten!


Denn eine glutenfreie Diät, ist für alle mit Zöliakie, die einzige Form, mit der man diese Autoimmunerkrankung, die den Dünndarm zerstört, behandeln kann. Durch Aktionen von solchen Personen, bekommen einige Leute einen völlig falschen Eindruck davon was glutenfreie Diät bedeutet.

Denn wir verzichten bei unserer "Diät" keinesfalls auf Kohlenhydrate, sondern aufgrund unserer Erkrankung vertragen wir das Klebereiweiß Gluten nicht, das in Weizen, Roggen, Gerste, Dinkel, Einkorn, Urkorn, Emmer und normaler Hafer enthalten ist und verzichten daher nur auf die genannten Getreidesorten sowie auf Produkte die daraus hergestellt werden! 

Kohlenhydrat Lieferanten, wie beispielsweise: Reis, Mais, Kartoffeln, ... sowie daraus hergestellte Produkte essen wir.


Wer mehr zum Thema Zöliakie erfahren will, dem empfehle ich die Seite der Deutschen Zöliakie Gesellschaft.

Sollte jemand mal für einen Menschen mit  Zöliakie/ Sprue, Glutenintoleranz oder Weizenallergie kochen wollen/müssen, sind einige Punkte zu beachten! Lest euch dazu das hier Kochen/Backen für jemanden mit Zöliakie durch.

Über Anregungen und Feedback von euch freue ich mich und ich werde versuchen es einzuarbeiten.

Und einen Dank an alle die mich ermutigt haben diesen Blog zu schreiben, sowie an alle meine Freunde die für meine Kochexperimente herhalten müssen! Ohne Euch wäre das nicht möglich gewesen! DANKE!

Liebe Grüße
Svenja 

P.S.: auch interessant: glutenfrei... Keine Trenddiät...sondern Medizin!
oder mein allererster Blogeintrag!